Montag, 30. April 2018

Edamame-Bärlauch-Hummus

So eine Vorspeisenplatte zum Reinlegen... das war der Gedanke, der mich zu diesem Rezept Getrieben hat. Meiner Meinung nach gibt es immer noch viel zu wenige Restaurants, die Essen aus Leidenschaft präsentieren, das würde ich mir im Umkreis wünschen. Aber halt mal - dann würde ich wahrscheinlich ganz unproduktive den ganzen Tag lang begnügt dort sitzen und essen. Dann ist die Welt vielleicht doch ganz gut so wie sie ist. Schließlich kann ich mir diese bunte Hummus Platte jederzeit zuhause zaubern. Und Leute - die ist viel einfacher und fixer gemacht, als ihr vielleicht denkt (Gänseblümchen pflücken inklusive).

Übrigens ist diese Platte auch der perfekte Begleiter für eine kleine Grillparty! Und wenn der Bärlauch einmal nicht mehr frisch erhältlich ist, könnt ihr einfach getrockneten verwenden (oder ihr ersetzt ihn durch Basilikum und Knoblauch).

Ergibt Hummus und Gemüse für 2 Portionen. (so ein sattmacher-Mittagssnack an heißen Tagen)

Für den Hummus:
1 Dose (240g) Kichererbsen
+ 1/2 Aquafaba (ca. 80g)
1 Dose (140g) Edamame (frisch sind sie noch besser, wenn ihr sie bekommt!)
1 EL Tahin (Sesammus)
5 Blätter Bärlauch
Saft einer halben Limette
Salz, Pfeffer, Kumin

Für den Hummus einfach die Kichererbsen mit der Hälfte des Wassers aus der Dose, die Edamame, das dahin und den Bärlauch im Mixer cremig pürieren. Limettensaft dazugeben und gut abschmecken.

Dazu empfehle ich:
Maiskolben
1/2 Bund Radieschen
Kirschtomaten
Oliven
eine kleine Landgurke
etwas Foto (fermentierten Tofu)
geröstete Cashewnüsse
Himbeeren
Kresse
Gänseblümchen
Bärlauchpesto
Cracker oder Brötchen

Ich wünsche euch einen guten Appetit und viel Spaß beim Schlemmen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Newsletter

Instagram