Montag, 31. Juli 2017

Blaubeer-Streusel-Cheesecake

Die Beerenzeit ist so eine sch├Âne Jahreszeit. Mein lieber Nachbar gibt mir dann immer den Schl├╝ssel f├╝r seinen Schrebergarten und ich darf Beeren ernten nach Lust und Laune. In seinem Garten f├╝hlen sich schon f├╝nf Minuten an wie eine ganze Woche Urlaub und ich bin ihm jedesmal so dankbar, wenn ich Zwiebeln pflanzen, Unkraut j├Ąten oder Kirschen pfl├╝cken darf :-). Ich h├Ątte zwar so gerne meinen eigenen Garten, aber mit dem vielen Verreisen ist das zumindest f├╝r den Moment, ein Ding der Unm├Âglichkeit.

Im Tausch f├╝r seine k├Âstlichen Beeren, schicke ich den lieben Nachbarn dann immer ein Tellereben meiner K├Âstlichkeiten vorbei. Diesmal war es ein feiner Blaubeeren-K├Ąsekuchen mit Streuseln. Perfekt f├╝r diese Jahreszeit und einfach himmlisch, um den Sommer zu genie├čen.
Das Mandelmehl in der K├Ąsecreme dient ├╝brigens einer s├Ąmigen Konsistenz und eignet sich ganz super. Probiere es aus!
Ergibt einen Kuchen von 24cm Durchmesser.

F├╝r den M├╝rbeteig:
200 g Dinkelvollkornmehl
100 g Rohrohrzucker
120 g Pflanzenmargarine (Alisan Bio)
2-3 EL Pflanzendrink (z.B. Haferdrink)
+ etwas Margarine f├╝r die Form

F├╝r die F├╝llung:
800 g Sojaquark, Natur
60 g Speisest├Ąrke
1/2 TL Vanille, gemahlen
100 g Rohrohrzucker
4 geh. EL Mandelmehl (Rapunzel)
1 gute Prise Kala Manak Salz
1 Msp. Muskatbl├╝te (oder Zimt)
eine Msp. Safranf├Ąden, gemahlen (optional)
40 g Mandelbl├Ąttchen
150 g Blaubeeren
2 kleine Äpfel
In einer R├╝hrsch├╝ssel Mehl, Zucker, Margarine, Salz und Pflanzendrink mit einer Gabel mischen. Wenn die Masse etwas Br├Âselig wird, kannst du sie mit den H├Ąnden weiter verarbeiten. Eine 24cm Springform mit Margarine fetten und 2/3 des Teiges d├╝nn hinein dr├╝cken. Dabei einen ca. 4cm hohen Rand bilden.

F├╝r die F├╝llung zun├Ąchst 4 EL des Quark mit St├Ąrke, Vanille, Rohrohrzucker, Mandelmehl, Kala Manak und Safran mischen. Dann den verbleibenden Quark einr├╝hren. 3/4 der Masse auf den M├╝rbeteig verteilen. Die ├äpfel bei Bedarf sch├Ąlen, entkernen und in sehr feine Scheiben schneiden, dann auf die K├Ąsef├╝llung des Kuchens legen. Die Heidelbeeren mit dem verbleibenden Quark mischen und auf den ├äpfeln glatt streichen. Den ├╝brigen M├╝rbeteig mit den Mandelbl├Ąttchen mischen und ├╝ber den Kuchen streuseln.
Bei 180°C Ober-/Unterhitze 50-60 Minuten backen. Den Kuchen vollst├Ąndig in der Form abk├╝hlen lassen und mit Freunden genie├čen. Einen sch├Ânen Sommer euch!

Kommentare:

  1. Der sieht ja lecker aus. Hab leider kein Mandelmehl, was k├Ânnte ich denn stattdessen verwenden? Vielen dank im voraus

    AntwortenL├Âschen
  2. Die Frage mit dem Mandelmehl stelle ich mir auch. Kann man stattdessen blanchierte, gemahlene Mandeln verwenden?

    AntwortenL├Âschen
  3. Hallo ihr Lieben,

    anstelle des Mandelmehls k├Ânnt ihr auch Reismehl oder Gries verwenden. Gemahlene Mandeln gehen auch, haben aber einen h├Âheren Fettgehalt. Das Mandelmehl bringt hier die ganz besondere, s├Ąmige Konsistenz der Quark hervor, ich kann nur empfehlen es einmal zu probieren ;-)

    Liebe Gr├╝├če und viel Spa├č beim Backen!
    Stina

    AntwortenL├Âschen
  4. Sooo lecker!! Da ich Urlaub habe, konntet ich dieses tolle Rezept sofort am Mittwoch ausprobieren und wir hatten nicht zuletzt Dank des k├Âstlichen Kuchens einen super M├Ądelsabend!!
    Liebe liebe Gr├╝sse und immer wieder DANKE f├╝r den Blog, was w├╝rde ich nur ohne dich Backen?!?! :) :)

    AntwortenL├Âschen
  5. Liebe Stina, vielen Dank f├╝r den Tip, ich habe Weichweizengries verwendet und es hat super funktioniert. Ein wirklich leckerer, fruchtiger Kuchen! Er kam sehr gut an bei meiner Familie und war ruckzuck verputzt :) Vielen Dank f├╝r dieses Rezept!!

    AntwortenL├Âschen

Newsletter

Instagram