Freitag, 3. März 2017

Radieschengrün-Pesto

In den vergangenen Monaten habe ich mich neben der bio-veganen Ernährung viel mit lokal Foods beschäftigt. Der Gedanke sein Essen direkt aus der Umgebung zu beziehen, stärkt mich und schenkt mir viel Rückhalt. Die Gespräche mit Bauern am Markt, die sich um diese Jahreszeit in der eisernen Kälte mehr Sorgen um ihr Gemüse machen, als um sich selbst rühren mich. Immer wieder erkenne ich wie selbst verständlich ich das Essen im Supermarkt wahrnehme, ohne den genauen Bezug und Herkunftsort zu kennen und versuche gerade mehr und mehr mich auf meine Wurzeln zu besinnen. Neuland auf eigenem Boden erforschen, sozusagen. Ein spannendes Unterfangen. Die vielen Ideen und Gedanken habe ich gleich in meinem neuen Buch fest gehalten, VEGIONAL heißt es, und wird im April erscheinen. Damit möchte ich mich selbst und euch alle an die Kostbarkeit unserer Nahrungsmittel erinnern und den Reichtum an bunter Vielfalt, den uns Deutschland bietet. Eine aufregende Reise voller neuer Ideen. Denn manchmal braucht es gar kein fern eingeflogenes Chia, und ein einfaches Radieschen genügt, um deinen Blickwinkel zu ändern...

Ergibt 1 Glas Pesto.

Zutaten:
1 Bund Radieschen
100 ml Olivenöl
1 große Knoblauchzehe
70 g Cashewnüsse
2 EL Hefeflocken
Salz, Pfeffer

Das Grün der Radieschen abschneiden und gründlich unter kaltem Wasser waschen. Trocken tupfen und mit Olivenöl, Knoblauch, Cashews und Hefeflocken in den Mixer geben. Je nach gewünschter Konsistenz pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Viel Spaß mit dem Rezept und ein buntes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Newsletter

Instagram