Mittwoch, 18. Januar 2017

Feelwell Detox Challenge

Draußen ist es kalt, die ersten Sonnenstrahlen schaffen es durch die harte Wolkendecke und alle um mich herum sind krank. Ich weigere mich fieberhaft etwas davon an mich heran zu lassen. Wer meinen Blog schon länger liest weiß, dass Essen die beste Medizin ist (und wahrscheinlich Schokolade). Auf Instagram seht ihr was ich täglich so auf dem Speiseplan habe, und dass es hin und wieder in einer Schoko-Orgie endet. Daher sind die geplanten 3 Tage für mich genauso schwer, wie für euch und ich hoffe wir stehen sie gemeinsam durch :-)
Ich fordere auf zur "Feelwell Detox Challenge"!!! 3 Tage gesund essen, Smoothies schlürfen bis der Arzt geht und bunte Vielfalt erleben. ich verspreche euch ihr fühlt euch danach frisch, munter und aufgeräumt um dem Winter mal so richtig an euch vorbei rauschen zu lassen. 

Für die drei Tage habe ich mir ein Feuerwerk an Ideen überlegt, die viel frisches Obst und Gemüse enthalten, uns mit tollen Nährstoffen versorgen und uns satt und glücklich in den Abend schwingen lassen. Dabei sind die Rezepte simpel, nicht teuer und brauchen ein Minimum an Zeit UND sie lassen sich auch mit auf die Arbeit nehmen. Hurra und Juhu würde ich sagen! 
Montag den 23. Januar geht's los: 3 Tage Detox und Wohlfühlen. Wer ist dabei? Ich hoffe ihr macht alle mit und wir erleben ab Montag leckere Zeiten gemeinsam. Ich freue mich auf euer Feedback, sendet mir eure Bilder, Erfahrungsberichte und Meinungen an kontakt@veganpassion.de.

Die Challenge ist in 3 Tage gegliedert. Hierauf lässt du dich ein:
Neben dem Essen spielt natürlich auch die Flüssigkeitszufuhr eine große Rolle. 8 Gläser Wasser (stilles Wasser, ungesünßter Kräutertee oder infused water) am Tag unterstützen die Entschlackung und bringen den Wasserhaushalt in Balance. Persönlich kann ich mich am besten mit Tageszeiten am Trinken orientieren, oder ich stelle mir einen Krug voll Wasser an den Arbeitsplatz, der mich immer wieder aufmerksam macht. Um auf meine ca. 2 Liter am Tag versuche ich mich hieran zu orientieren:
1 Glas Wasser (1/2h vorher)
Frühstück
1 Glas Wasser (1h später) 
1 Glas Wasser
1 Glas Wasser (1/2h vorher)
Mittagessen
1 Glas Wasser (1h später) 
1 Glas Wasser
1 Glas Wasser (1/2h vorher)
Abendessen
1 Glas Wasser 
Da ich selbst unglaublich vernascht bin (das Wort gibt es bestimmt nicht im Duden), werde ich ohne kleinen Notausgang nicht durchhalten. Ich bin die schlechteste Diäthalterin aller Zeiten. Gesundheit und Wohlbefinden überzeugen mich viel mehr als der Wille abzunehmen. Als kleine Exit-Strategie habe ich mir daher zuckerfreie Energieballs bereit gestellt. Wenn ihr genauso Süßes braucht wie ich, nuckelt an einem Apfelspalt oder macht zur Vorsorge ein paar Maca Kugeln :-) (ich sag's ja nur).

Wem die Portionen nicht ausreichen und sein Immunsystem zusätzlich stärken möchte, kann jederzeit einen genussvollen grünen Smoothie (HIER geht's zu den Rezepten) in den Tagesplan integrieren. DIE Anleitung für Grüne Smoothies frei nach Schnauze gibt's HIER. Durch das Obst im Smoothie schmeckt der grüne Detox-Drink aromatisch süß und die enthaltenen Vitamine geben Power für den Tag. Die grüne Komponente im Smoothie stärken deine Zellen und heizen der Verdauung so richtig ein. 
Los geht's ihr Lieben, lasst das Detoxen beginnen...

Tag 1
Ingwertee - Gebackenes Bananen Porridge - Apfel-Fenchel-Suppe - Süßlupinen Bowl

Morgens: Am ersten Tag starten wir mit einem Ingwerwasser. Dafür nach belieben Ingwer und Melisse in mit heißem Wasser übergießen. Vor dem Frühstück und über den Tag verteilt trinken. Während wir den Tee genießen und unseren Stoffwechsel hochfahren, bereiten wir unser Porridge vor. Dazu 2 EL Süßlupinenschrot, 2 EL Haferflocken und 1 EL gehackte Datteln in 250 ml Haferdrink aufkochen, beiseite stellen und 5 Minuten zugedeckt quellen lassen. In der Zwischenzeit die Banane halbieren und ohne Öl in der Pfanne braten. Porridge mit Banane und Obst nach Belieben servieren.

Mittags gibt es eine feine Apfel-Fenchel-Suppe. Süßkartoffel und Kürbis halten dich lange satt, Fenchel und Apfel sorgen für die Frische in der Suppe. Wer möchte kann hierzu eine Scheibe Vollkornbrot oder Bettina's Rohkostecken (highly recommended!) genießen.

Abends (vor 18 Uhr!) schließen wir mit einem bunten Lupinensalat mit einem Mandel-Senf Dressing ab. Dafür 30 g Süßlupinenschrot mit 50 ml Gemüsebrühe aufkochen, beiseite stellen und 10 Minuten quellen lassen. 1 Handvoll Feldsalat mit Paprikastreifen, 1 Handvoll Rotkohlstreifen, 4 Radieschen und 1/4 Gurkenscheiben auf dem Teller anrichten. Für das Dressing (mein liebstes Mandel-Senf-Dressing!!!) 1 EL Mandelmus mit 1 EL Zitronensaft und 2EL Wasser verrühren. Etwas Senf und Gewürze zugeben und die cremige Soße über den Salat geben. 

Tag 2
Mango-Kurkuma-Smoothie - Chia-Frühstück - Rote Bete Bolognese - Cremige Zoodles

Morgens: Der nächste Tag beginnt frisch und munter mit einem leuchtenden Mango-Kurkuma-Smoothie. Dazu 1/2 Mango mit 1 daumengroßen Stück Kurkuma und Ingwer, sowie 200 ml Orangensaft und 100 ml Wasser und etwas Zitronensaft fein pürieren. Langsam und genussvoll trinken oder löffeln. 
Für Eiweiß und Antioxidantien in den Morgenstunden sorgt das Chia Frühstück. 2EL Chiasamen mit 150 ml Mandeldrink (oder anderem Pflanzendrink), sowie 1TL Kurkuma mischen und zum quellen 5 Minuten beiseite stellen. Ungesüßtes Fruchtkompott oder gefrorene Beeren darüber geben und mit etwas Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft süßen.

Mittags: Als Soul-Food-Mittagessen freue ich mich schon sehr auf die Rote Bete Bolognese :-) Dazu werden es für mich auf jeden Fall Reis-Spaghetti, ihr könnt aber auch Vollkornpasta nehmen.

Abends (vor 18 Uhr!): Und am Abend wird es wieder leicht und frisch mit Veggie Spaghetti - ein absoluter Genuss! Dazu 2 Zucchini spirellieren (ich krieg für die Werbung kein Geld!) Mit 80ml Hafersahne, etwas Zitronensaft, 2EL gekochten Kichererbsen und 2 getrockneten Tomaten in der Pfanne schwenken, gut würzen und voilà!
Tag 3
Ingwertee - Smoothie Bowl - Glasnudelsalat - Rührtofu

Den dritten und letzten Tag starten wir mit dem energetisierenden Ingwer Tee (Anleitung siehe Tag1). 

Morgens: Zum Frühstück gibt es eine grüne Smoothie Bowl, getoppt mit gefrorenen Früchten. Eiscreme zum Frühstück ist einfach der Hit! Wem das um die Jahreszeit zu kalt ist, kann seinen Smoothie mit 1 EL Chiasamen oder Leinsamen etwas eindicken.

Mittags wird's knackig mit einen bunten Glasnudelsalat. Lässt sich super vorbereiten und einpacken, denn nach ein paar Stunden Ziehzeit, schmeckt er fast noch besser!

Abends (vor 18 Uhr!): Als krönenden Abschluss genießen wir den Abend mit einem Teller voll Rührtofu und Gemüse. Für den Rührtofu 100g Naturtofu mit einer kleinen gewürfelten Zwiebel in 2 EL Olivenöl anbraten. Etwas Kurkuma und italienische Kräuter zugeben und Röstaromen entfalten lassen. In der Zwischenzeit 1/4 Kopf Brokkoli in Röschen teilen und mit der gewürfelten halben Rote Bete 10 Minuten dämpfen. Den Rührtofu mit Brokkoli, 1 Handvoll Kirschtomaten, etwas Rotkohl und Rukola anrichten. Das Mandel-Senf-Dressing von Tag 1 und ein paar Körner darüber geben.

Viel Spaß bei en Detox-Tagen! Ich freue mich auf euch!!!
MerkenMerken

Kommentare:

  1. Oweia, das klingt ja gesund *fg*
    Lupinenschrot, habe ich noch nie gehört. Ich renne nun seit gefühlt einem halben Jahr einem Lupinenjoghurt nach, aber habe ich noch nirgends bekommen, auch nicht in solchen in denen andere ihn schon gekauft haben,...
    und die Bioläden liegen unzentral für mich, da komme nicht nicht hin....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Bücherwurm zu Bücherwurm ;-) - bei alles-vegetarisch.de gibt es tollen Lupinen-Joghurt zu kaufen. Mein Mann ist total begeistert davon. Wird alles total simpel über DHL/Deutsche Post geliefert. Wir wohnen auch sehr ländlich und greifen deshalb zu dieser Variante. Ansonsten müssten wir jedes Mal über 30 km pro Weg fahren. Ist also auch keine Umweltsünde, sich das schicken zu lassen ;-)

      Löschen
  2. Liebe/r Bücherwurm,

    Lupinenschrot bekommt du auch im Bio-Markt. Wenn dein Bio-Laden keins hat, kannst du auch online bei Rapunzel welches bestellen. Dort hole ich mir immer mein Lupinenschrot und es lässt sich wirklich super verwenden. Auch als Bolognese ein Traum :-)
    Einen Lupinenjoghurt habe ich schon im handelsüblichen Supermarkt gefunden. Viele Supermärkte stocken ihr Sortiment auf, wenn du lieb danach fragst. Vielleicht klappt es dann auch endlich mit dem Joghurt.

    Ganz liebe Grüße,
    Stina

    AntwortenLöschen
  3. wo gibt es die exakten Rezepte? Toll ich bin dabei....
    Danke und Viel Erfolg
    Susanne Brugger

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Gute Idee, ich esse im Moment viiieel zu vieeele Süßigkeiten!
    Ich mache auch mit!
    Drei Tage schaffen wir locker ;)
    Lg :)
    Sasu

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne,

    die exakten Rezepte findest du in den Rezeptnamen verlinkt. Ich freue mich, dass du dabei bist!

    @Sasu: Ja, das kenne ich :-) Großartig, dass du auch dabei bist!

    Wenn ihr Fragen habt vor und während der Challenge nutzt gerne die Kommentarfunktion oder schreibt mir via Mail an kontakt@veganpassion.de.

    Viel Spaß ich freue mich schon auf Montag!
    Und ein schönes Wochenende,
    Stina

    AntwortenLöschen
  6. Hey, ich selber bin zurzeit vollkommen im Wellness Trend angekommen, mit Sauna Entspannen und so. Dann bin ich auf diese Seite von Stina gestoßen und musste gleich die Rezepte ausprobieren, ein paar Sachen musste ich wirklich suchen aber meist wurde ich bei uns im DM fündig.
    Wenn man diese Kur gemacht hat, fühlt man sich definitiv viel viel besser die Tage drauf, am Anfang ist es schwer "so wenig" zu sich zu nehmen, aber der Körper dankt es einem.
    Leider bin ich persönlich erst später auf diese Seite gestoßen, jedoch sollte man ab und an seinem Körper auch mal was gutes tun und die Giftstoffe entfernen.

    Danke Stina für diesen schönen Text :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Tobias,

      vielen lieben Dank für dein tolles Feedback :-). Ich freue mich, dass es dir nach der Kur besser ging. Es ist wirklich schön seinem Körper etwas Gutes zu tun.

      Ganz viel Spaß weiterhin.

      Herzlichst,
      Stina

      Löschen

Newsletter

Instagram