Samstag, 17. Dezember 2016

Steinpilzrisotto mit Rote Bete Bällchen


Wir teilen uns die Vorbereitungen für das Weihnachtsessen immer auf. Die Menüideen schicke ich meine Familie vorab rum und dann sucht sich jeder aus was er gerne essen würde und was er sich vorstellen könnte zuzubereiten. Meistens endet es damit, dass die Männer faul am Sofa liegen und die Frauen ein feines Menü zaubern, aber wir arbeiten daran. Zumindest der Wille ist da. Und brav aufgegessen wird auch immer *stolz*.

Als Hauptgang für das Angebermenü unter den diesjährigen Weihnachtsmenüs, habe ich mir diesmal ein Risotto ausgesucht. Ganz easy läuft es nebenbei. Man kann gut einen der Herren zu Rühren abkommandieren und nebenher alles andere Organisieren. Mit Ofenmöhrchen, Rote Bete Kugeln und einer Feinschmecker-Soße wird das Gericht zum Gedicht. Ganz viel Spaß beim Nachkochen!

Ergibt 4 Portionen.

Für das Steinpilz-Risotto:
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
300 g Risottoreis
2 EL Steinpilze, getrocknet oder 250 g frische
1,2 Liter Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
1 EL Hefeflocken
1 EL Mandelmus

Die Zwiebel fein würfeln und in Olivenöl anschwitzen, dann den Risottoreis einrühren. Die Pilze, sowie 200ml der Gemüsebrühe zugeben und bei offenem Deckel und unter rühren köcheln lassen. Gut würzen. Sobald die Gemüsebrühe vom Reis aufgesaugt ist, wieder etwas nachgeben, sodass der Reis gerade mit Flüssigkeit bedeckt ist. Das Ruhen macht den Reis weich und cremig, daher nicht an Armkraft sparen. Wenn nach 30-40 Minuten alle Flüssigkeit aufgebraucht ist und der Reis gar ist, können Hefeflocken und Mandelmus untergerührt und final abgeschmeckt werden.

Für die Rote Bete Bällchen:
250 g Rote Bete, frisch
200 g Naturtofu
2-3 EL Olivenöl
1 Zwiebel
2 EL Sojaquark, Natur
3 EL Semmelbrösel, Dinkelvollkorn
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Salbei
1 EL Hefeflocken
Olivenöl zum Ausbacken

Die Rote Bete reiben. Den Tofu in die Pfanne krümeln und in reichlich Olivenöl anbraten. Die Zwiebel fein würfeln und zugeben. Braten bis die Mischung beginnt zu bräunen, dann gut würzen und die Rote Bete zugeben. Kurz bei mittlerer Hitze rösten, bis sich alle Aromen entfalten.
In einer Rührschüssel die Rote Bete Mischung aus der Pfanne mit Quark, Semmelbrösel und Hefefloceken mischen. Abschmecken. Die Mischung zu ca. 12 Kugeln formen und in Olivenöl in der Pfanne ausbacken.

Für die Ofen-Möhrchen:
500 g bunte Möhren
3 EL Olivenöl
2 EL Ahornsirup
Salz, Pfeffer

Die Möhren längs vierteln und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen. Mit Olivenöl und Ahornsirup beträufeln und würzen. Bei 190°C Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten im Ofen rösten.

Für die Feinschmecker-Soße:
1 große Zwiebel
1 Möhre
2-3 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprika
1 TL Stärke
1 EL Sojasoße
500 ml Gemüsebrühe

Die Zwiebel und die Möhre sehr fein würfeln. In Olivenöl anschwitzen bis sie bräunen und Röstaromen entwickeln. Dann das Tomatenmark zugeben und leicht karamellisieren. Gut würzen. Die Stärke, dann die Sojasoße einrühren, dabei gut mischen damit sich keine Klümpchen bilden. Nach und nach mit Gemüsebrühe aufgießen und etwas einkochen lassen.

Das Risotto mit dunkler Soße, Ofenkarotten und Rote Bete Bällchen servieren und schlemmen bis der Weihnachtsmann kommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Newsletter

Instagram