Samstag, 17. Dezember 2016

Aquafaba-Lebkuchenmousse mit Granatapfel

Sind wir doch mal ehrlich: Das Dessert ist überhaupt das Beste am Weihnachtsessen. Ich selbst esse immer lieber weniger vom Hauptgang um noch reichlich Platz für den sündhaften Abschluss zu lassen. Einfach göttlich diese himmlisch leichte Süße von Mousse, die einem auf der Zunge schmilzt und dabei Träume erwachen lässt. Ich schwebe dahin auf meiner Weihnachtswolke aus Schokomousse und Granatapfel...

Ergibt 4 Portionen.

Für die Lebkuchenmousse:
1 Dose Kichererbsenwasser
1 gute Prise Salz
120 g Kuvertüre, zartbitter
2 EL Kokosblütensirup oder andere Süße
1/2 TL Vanille, gemahlen
1/2 TL Lebkuchengewürz
200 g vegane Schlagsahne
1/2 Granatapfel
Die Kichererbsen abtropfen lassen und das Wasser auffangen. Die Kichererbsen noch für ein Curry oder andere Leckereien verwenden, in diesem Rezept benötigen wir nur das Kichererbsenwasser. Das Kichererbsenwasser (Aquafaba) einer guten Prise Salz aufschlagen. Dies dauert gute 5-10 Minuten, bis der Schaum richtig steif ist.
In der Zwischenzeit die Schokolade hacken und im Wasserbad (das Wasser darf nicht kochen) schmelzen. Beiseite stellen und warten bis die Schokolade etwas abgekühlt, aber noch flüssig ist. Die Schokolade mit dem Sirup, der Vanille und dem Lebkuchengewürz unter die Mousse heben. Auf 4 kleine Gläser aufteilen und mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Die Mousse mit der aufgeschlagenen Sahne und ein paar Granatapfelkernen servieren. Genussvoll in den Abend schweben...

Kommentare:

  1. Sooo gut!
    Und so einfach und schnell gemacht!
    Meine Familie war glücklich, und ich erst: endlich wieder eiöne richtig leckere lockere Mousse au chokolat!
    Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. Sooo lecker!!!
    Traumhaft fluffig-luftig-schokoladig!!
    Vielen, vielen Dank für dieses tolle Rezept!!
    Meinst du, das klappt auch mit weißer- oder Vollmilchschoki?!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe/r Sasu,

    ich freue mich, dass dir das Mousse so gut geschmeckt hat. Du kannst es auch mit Vollmilchschoki machen. Probiere gerne mal alles durch.

    Schokoladige Grüße,
    Stina

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram