Sonntag, 27. November 2016

Spekulatius Granola



Guten Morgen euch allen und einen wunderschönen ersten Advent! Die Lichter brennen, der Kurkuma-Kaba steht dampfend neben mir und das Frühstücksschälchen wurde schon in gemütlicher Runde verspeist.
Selbst gemachte Granola schmückt in letzter Zeit meine Küche in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Eine Weihnachtsnote darf natürlich nicht fehlen und so habe ich anlässlich des ersten Advents an eine Spekulatius-Kreation gedacht. Super zum verschenken, fürs Frühstück, zum Naschen oder auch als Streusel für den wohlverdienten Apfelkuchen.

Noch mehr anregende Weihnachtsideen findet ihr auf meinem Blog unter dem Label "WEIHNACHTEN". Viel Spaß beim Stöbern <3!

Ergibt 1 Backblech.

150 g Haferflocken
30 g Buchweizen oder Reis, gepufft
100 g Mandeln, blanchiert und gestiftet
80 g Kokosöl
80 g Agavendicksaft
50 g Mandelmus
60 g Spekulatius Kekse
Je 1 Msp. Vanille, Zimt, Salz, Nelken, Muskat, Koriander, Kardamom

In einer Rührschüssel Haferflocken, Buchweizen und Mandeln mischen. Das Koksöl schmelzen und mit Agavendicksaft und Mandelmus zugeben. Die Spekulatius-Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz malträtieren bis kleine Stücke entstehen. Die Müslimasse mit den Keksen mischen, dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Bei 160°C Ober-/Unterhitze 10 Minuten backen, dann umrühren, neu verteilen und abermals 8-10 Minuten backen, bis die Granola herrlich duftet und golden glänzt.


So eine selbst gemachte Granola ist ein wunderschönes Advents-Mitbringsel und erfreut in einem hübschen Glas :-). Die ausführliche Schritt-für-Schritt-Fotostrecke für selbstgemachte Granola findest du hier.

Viel Spaß beim Ausprobieren und einen wundervollen Sonntag!
Stina

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen