Donnerstag, 17. November 2016

1 veganer Teig - 5 Plätzchen



Herzlich Willkommen bei den Weihnachtselfen. Wo Wolken aus Zuckerwatte sind und Winterstürme nach Kakao duften, die Hände bis zum Ellenbogen in Teig stecken und die Nasen mit Schokolade verschmiert sind.

Ich liebe die Weihnachtszeit!!!! Und kann immer gar nicht früh genug damit anfangen mir die wildesten Plätzchen-Rezeptleisten so lange wie von hier zum Mond zu schreiben. Vielfalt ist gefragt, nicht nur, wenn man schlemmermäßig dieses Jahr die vegane Keksdose mal so richtig tanzen lassen möchte. Für mich braucht es nicht viele Kekse an Weihnachten, aber bitte mindestens fünf ,Sorten - man möchte ja die Wahl haben ;-). Dafür habe ich mir dieses Jahr einen schnellen und besonderen Teig ausgedacht mit dem ihr eine aufregende Mischung von Lieblingen zaubern könnt. So sind im Handumdrehen die beliebtesten fünf Sorten Weihnachtsplätzchen fertig und ihr könnt euch entspannt zurücklehnen und genießen. Außerdem sind die Plätzchen toll mit Kindern, weil das Blech so bunt aussieht wie ein Monatgsmaler.
Übrigens haben alle Plätzchen die gleiche Backdauer und können einfach zusammen in den Ofen geschoben werden.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei eurer großen Weihnachtsbäckerei!

Grundteig
Ergibt ca. 60 Stück.

Für den Plätzchenteig:
220 g Dinkelmehl Type 630
120 g Mandeln, blanchiert und gemahlen

100 g Puderzucker aus Rohrohrzucker (Naturata)
Mark einer Vanilleschote
150 g vegane Butter oder Margarine, zimmerwarm

3 EL Hafercuisine oder andere Pflanzensahne


Mehl, Mandeln, gesiebten Puderzucker und Vanillemark in einer Rührschüssel mischen. Eine kleine Kuhle formen und die Sahne sowie die Butter in Flöckchen zugeben. Mit einer Gabel den Teig mischen, bis sich eine feste und homogene Kugel formen lässt. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Vanille-Kipferl
Ergibt ca. 60 Stück.

Zusätzliche Zutaten:
20 g Puderzucker zum Bestäuben

Den Teig in 3 Teile schneiden und jeden für sich bearbeiten. Währenddessen kann der übrige Teig im Kühlschrank warten. Den Teig zu einer 2,5 cm dicken Rolle formen und ca. 1 cm breite Stücke abschneiden Das Stückchen Teig zu einer Rolle mit spitzen Enden formen 2 und zu einem Mond legen Die Kipferl der Reihe nach auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen 4 und Blech für Blech bei 180°C Ober-/ Unterhitze ca. 12 Minuten backen.

Die Kipferl noch heiß mit Puderzucker bestäuben. Vanillekipferl werden am besten in einer Metalldose an einem kühlen Ort aufbewahrt und sind 2–3 Wochen haltbar.

Schoko-Engelsaugen
Ergibt ca. 60 Stück.

Zusätzliche Zutaten:
1 geh. EL Kakao
1 TL Pflanzendrink (z.B. Sojadrink)
200 g veganer Schokoaufstrich (Bionella)

1/3 des Teiges mit dem Kakao und Pflanzendrink verkneten. aus dem Teig 60 Kugeln formen und mit dem Daumen mittig eindrücken. Die Teiglinge mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Blech für Blech bei 180°C Ober-/ Unterhitze ca. 12 Minuten backen. Abkühlen lassen. Dann jeweils ca. einen halben Teelöffel voll Schoko-Aufstrich in die Kuhlen der Kekse geben.

Marmeladen-Sterne
Ergibt ca. 60 Stück.

Zusätzliche Zutaten:
1 geh. EL Mehl
200 g Beeren-Marmelade (Himbeer-Brombeer)

Das Mehl für mehr Stabilität in den Teig kneten. Den Teig in 3 Teile schneiden und jeden für sich bearbeiten. Währenddessen kann der übrige Teig im Kühlschrank warten. Aus dem Teig kleine Quadrate formen, diese mit einem winzigen Klecks Marmelade füllen und an den Enden zusammen drücken. Die Teiglinge mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Blech für Blech bei 180°C Ober-/ Unterhitze ca. 12 Minuten backen.

Blüten-Heidesand
Ergibt ca. 60 Stück.

Zusätzliche Zutaten:
1 geh. EL Gewürzblütenmischung (Flower Power)

Den Teig in 3 Teile schneiden und jeden für sich bearbeiten. Währenddessen kann der übrige Teig im Kühlschrank warten. Den Teig zu einer Rolle mit ca. 3cm Durchmesser formen. 1/3 der Blütenmischung auf der Arbeitsflache verteilen und die Rolle darin wälzen. Dann 1cm dicke Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Blech für Blech bei 180°C Ober-/ Unterhitze ca. 12 Minuten backen.

Walnuss-Lebkuchen-Cookies
Ergibt ca. 50 kleine Cookies.

Zusätzliche Zutaten:
120 g Walnüsse, gem. anstelle der gem. Mandeln
2 EL Kakao
1 geh. TL Lebkuchengewürz
80 g Schokodrops, Zartbitter

Anstelle der Mandeln im Grundrezept gemahlene Walnüsse verwenden. Den Teig mit Kakao, Lebkuchengewürzt und Schokodrops verkneten. Zu Kugeln formen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech flach drücken. Wer möchte kann ein paar gehackte Walnüsse und Schokodrops als Deko darauf geben. Blech für Blech bei 180°C Ober-/ Unterhitze ca. 12 Minuten backen.

Noch mehr schöne Back-Ideen für Weihnachtsideen, Kekse und Torten findet ihr in meinem Buch "Veganpassion - Lieblingsrezepte zum Backen" (prämiert vom Vebu).

Viel Spaß euch lieben Menschen in der Weihnachtsbäckerei!

12 Kommentare:

Dory hat gesagt…

Werden die Schoko-Engelsaugen vor oder dem Backen gefüllt?

Stina hat gesagt…

Liebe Doy,

ja genau, vor dem Backen mit Marmelade füllen. Sooo gut!

Ganz viel Spaß beim Backen und eine schöne Adventszeit!
Stina

Dory hat gesagt…

Liebe Stina,
also ich meine wirklich die Schoko-Engelsaugen. Also nicht die mit Marmelade, sondern mit dem Schoko-Aufstrich. Der taucht in den Zutaten auf, dann aber nicht mehr bei den Anweisungen. Danke und liebe Grüße!

Stina hat gesagt…

Liebe Dory,

danke dir für den Hinweis! Die Schokolade wird nicht mitgebauten :-)

Liebe Grüße und einen schönen Abend!
Stina

Elisabeth I hat gesagt…

hallo, warum die Mandeln blanchieren? Und: Auch mit Kokosblütenzucker und 1 Teil Birkenzucker möglich?
Dankeschööööön

Stina hat gesagt…

Liebe Elisabeth,

Die Mandelschalen machen den Teig etwas brüchiger, aber wenn du sie fein mahlst, sollte es auch gehen. Birkenzucker kannst du ausgezeichnet zum Backen verwenden.

Viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei!
Stina

Unknown hat gesagt…

Gibt es das Rezept "1 Teig - 5 Plätzchen" auch irgendwo zum Ausdrucken ?

Stina hat gesagt…

Hallo,
Du kannst dir das Rezept gerne in eine Word Datei ziehen und ausdrucken. Wenn du es lieber als PDF Format möchtest findest du dies und viele andere Leckereien in meinem e-Book "Lieblingsplätzchen zur Weihnachtszeit" http://www.veganpassion.de/eBooks.html.

Viel Spaß beim backen und genießen.

Herzlichst,
Stina

Sabine Ruediger hat gesagt…

Hallo, bei welcher Temperatur bei Umluft ? Ich habe keinen Backofen mit Ober/Unterhitze...
Liebe Grüße Sabine

Stina hat gesagt…

Hallo Sabine,
Wenn du keine Ober-/Unterhitze hast, kannst du auch Umluft bei 20° weniger benutzen. Also 160° Umluft.
Viel Spaß beim Backen,
Stina

Saskia hat gesagt…

Suuuper Sache!!
Nach diesem Rezept habe ich einfach nach Feierabend mal schnell 4 Sorten Plätzchen gezaubert...genial :-) Jetzt am Wochenende probiere ich mich durch dein Vegan X-mas bisher ist alles wunderbar geworden!!!
Vielen, vielen Dank für diesen Blog
LG aus Trier und weiterhin eine tolle Vorweihnachtszeit

Stina hat gesagt…

Liebe Saskia,

danke für dein liebes Feedback, das ist ja ganz prima! genauso war es gedacht, dann hast du auch noch Zeit zum Naschen, nicht nur zum Backen ;-)

Viel Spaß beim Backen,
Stina

Kommentar veröffentlichen