Dienstag, 20. September 2016

Herbstliche vegane Rezeptideen



Ob der Herbst nun schon da ist oder nicht, wann er meteorologisch oder nach dem Kalendarium beginnt und ob es einem jetzt schon zu kalt ist - darüber lässt sich mehr oder weniger streiten.
Aber Rote Bete, Kürbis und Grünkohl habe ich erst letzte Woche geerntet und dachte mir dazu muss ich euch unbedingt meine liebsten Rezeptideen präsentieren.

Zur Auswahl stehen:
Amaranth-Auflauf mit Rote Bete & Karotte
Grünkohl-Walnusspesto mit Reispasta
Kürbis-Nuss-Auflauf (Rezept siehe unten)

Was für Wahnsinns Farben :-)
Kürbis-Nuss-Auflauf
Ergibt 1 Tarteform von Ø 24 cm.
 Für die Püree-Kruste:
800 g Kartoffeln, mehlig kochend
Meersalz
50 ml Hafercuisine
60 g Pflanzenmargarine
1 EL Cashewmus
Pfeffer Muskatnuss

Für die Püree-Kruste die Kartoffeln in reichlich Salzwasser 25-30 Minuten garen. Dann abschütten und pellen. Mit Hafercuisine, Margarine und Cashewmus zu einem cremigen Püree mischen und kräftig würzen.

 Für die Nuss-Creme
400 g Seidentofu
2 EL Tahin
1 EL Mandelmus
1 EL Apfelessig
 50 ml Hafercuisine
1 geh. EL Kichererbsenmehl
1 EL Stärke
 1 TL Klare Suppe mit Bio-Hefe
Meersalz, Pfeffer, Paprikagewürz
Thymian, Muskatnuss
1 TL Ahornsirup Grad A
750 g Kürbis (Butternut oder Hokkaido), entkernt und geschält
1 rote Zwiebel, in halbe feine Ringe geschnitten
1 EL Walnusskerne, gehackt
1 EL Olivenöl
1 EL Kürbiskerne

Für die Nuss-Creme den Tofu mit Tahin, Mandelmus und Essig mischen. In einer Rührschüssel die Sahne mit Kichererbsenmehl und Stärke glattrühren. Zur Tofu-Mischung geben und würzen. Dann den Ahornsirup einrühren.
Den Kürbis in 5 mm-dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel mit den Walnüssen in Olivenöl anbraten.
Die Nuss-Creme in eine 24 cm Tarteform geben und die Kürbisspalten kreisförmig hineindrücken. Kürbiskerne, Walnüsse und Zwiebelringe darüber verteilen.
Dann das Kartoffelpüree darauf geben und glatt streichen. Bei 190 °C Ober-/Unterhitze 30-40 Minuten goldgelb backen.

Noch mehr gesunde Backideen findest du in meinem Buch "Gesund Backen".

4 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Stina,
der Kürbis-Nuss-Auflauf hört sich echt lecker an. Den werde ich bald nachkochen und bin gespannt....
Vielen Dank für das tolle Rezept und liebe Grüße aus dem, heute wieder sonnigen, Mittelfranken,
Jutta

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Jutta,
es freut mich, dass du dich bald an den Kürbisauflauf machst. Ein sehr leckeres Rezept - ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Schlemmen!
Liebe Grüße,
Stina

Anonym hat gesagt…

Hallo Stina,

beziehen sich die 750g Kürbis auf den ganzen oder schon entkernten Kürbis?

Vielen Grüße,
Anni

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Anni,

"750g Kürbis (Butternut oder Hokkaido), entkernt und geschält" beziehen sich auf den entkernten und geschälten Kürbis. Mit Schale und Kernen sind das etwa 100-150g mehr.

Viel Spaß beim Backen und liebe Grüße,
Stina

Kommentar veröffentlichen