Montag, 8. August 2016

Baligourmet - meine liebsten veganen Bali Restaurants



Für jede größere Reise mache ich mir ein Fotoalbum. Das fing schon als kleines Mädchen an, als meine Mama mit uns stundenlang gebastelt hat. Schöne, erinnerungswürdige Reisen halte ich fest, indem ich mich wochenlang mit meiner Reise beschäftige, die schönsten Bilder raussuche, versuche einen roten Faden zu finden und ein hübsches Buch zu gestalten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mir dadurch die ganze Reise sehr schön in Erinnerung bleibt. Durch Wiederaufschlagen und Durchsehen des Buches ist es später, als würde ich diese Reise noch einmal erleben.

Ganz klar, dass die Mehrheit der Seiten von Essenbildern gefüllt ist. Egal wohin ich reise, ich suche mir immer schon vorher die Restaurants, Imbisse und Cafés heraus, die ich unbedingt ansehen und probieren möchte - es ist weniger wie eine Städtereise oder ein Wellnessurlaub, mehr ein die Stadt durch Genuss Erleben. Denn meine Reisen gestalten sich immer ganz ums Essen herum (wie könnte es anders sein). Vom Frühstückt zum Snacken, zum Mittagessen, hier einen Tee, da einen Drink, dann hier Kuchen und zum Abendessen müssen wir unbedingt dieses neue Lokal testen. Mein Freund schlackert immer beugsam mit den Ohren und lässt mich liebevoll gewähren. Auch auf Bali konnte ich von meiner Food-Obsession nicht ablassen. Die Jungs & Mädels aus meinem Yoga-Training waren alle so unglaublich lieb und unterstützend und hatten regelrechte Begeisterung dafür mit mir von einem Restaurant zum nächsten zu reisen. Vor dem Essen hieß es immer "HALT! Stina muss doch fotografieren." :-) So süß und reizend warteten alle (überhungrig nach 8 Stunden Yoga) darauf, bis ich auf meinem Stuhl die Fotoakrobatik ausgeübt und das Essen freigeben konnte. Mehr als zwei Minuten hatte ich dabei nicht, sonst brach die helle Panik aus.


Im Laufe der beinahe fünf Wochen haben sich für mich ganz klare Bali-Favoriten herausgestellt. Es ist nirgends so leicht sich vegan zu ernähren wie auf Bali. Aufgrund des Überangebots an Restaurants und Speisen (zu meinem eigenen Bedauern) habe ich nicht alles probieren können, gebe euch aber gerne Tipps zu meinen Lieblingen:



1. Peloton, Canggu 
Am Stand von Canggu, unweit von meinem Übernachtungsort liegt dieses zuckersüße vegane Restaurant. Alles ist hier vegan vom Burger bis zur Eiscreme. Ein wahres Paradies für Schleckermäulchen. Viele Zutaten stammen aus biologischem Anbau und es wird sehr frisch gekocht. Am liebsten habe ich hier verschiedenste Salat Bowl oder den Burger mit Süßkartoffelpommes verspeist. Die veganen Snickers habe ich gleich ausprobiert als ich zuhause war. Sehr zu empfehlen!



2. Samadi, Canggu
In meiner Unterkunft wurden von 8-14 Uhr feinste vegetarische und vegane Speisen angeboten. Immer frisch, lecker und das Beste: rein Bio. Die Gerichte haben einen indonesisch/indischen Schwerpunkt. So gibt es zum Frühstück rote Reispfannkuchen, Currywarps und Thali. Zu Mittag waren meine Lieblinge Urap (indonesischer Salat aus Kohl, Spinat, Bohnen und Gewürzen) und Dosa. Probiert euch selbst durch die Karte!


3. The Spicy Coconut, Seminyak
Dieses winzige Café hat einiges zu bieten. Ihre bunten Früchteschalen sehen aus wie Kunstwerke, die Pancakes sind super saftig und auch ihre schwarzen Burger sind genial. Must go!


4. Nalu Bowls, Canggu (auch in Ubud)
Mein allerliebster Ort zum Frühstücken. Smoothie Bowl mache ich mir schon lange gerne zuhause. Aber das an einem fremden Ort in einer Kokosnuss serviert zu bekommen, war einfach die Krönung! Hier kann man zwischen etlichen verschiedenen Smoothies und noch viel mehr Dopings wählen und sich so seinen ganz eigenen Frühstückstraum zusammen stellen. Neben Smoothie-Bowle hochwertige Kaffee-Spezialitäten. Ein wunderschöner Ort ganz nah am Stand zum Relaxen und Genießen.


5. Betelnut, Canggu
Ein beachiges Restaurant im Strohhütten-Design lädt unter der brütenden Sonne zu kühlen Drinks und leckeren Speisen ein. Hier ist vieles vegan. Das Tofu-Rührei habe ich sehr genossen, dazu ein Drachenfrucht-Smoothie. Die Karte hat eine große Auswahl an Speisen - hier findet sich für jeden etwas. Leider ist das Restaurant oft überfüllt, daher am besten rechtzeitig reservieren.


6. The Shady Shack, Canggu
Unter Palmen findet man im Schatten tolle Bowl und Shakes. Ein Ort der zum gemütlichen zusammensitzen einlädt. Die vegan/vegetarische Küche verwendet hauptsächlich Zutaten aus biologischem Anbau. Viele Platten lassen sich für mehrere Personen bestellen und so lässt sich hier vieles ausprobieren.


7. The Earth Café, Seminyak
Ein alternatives Lokal mit viel Platz zum Sitzen. Das Angebot an Speisen ist groß und wirklich lecker. Die Speisen sind eher einfach, aber das Restaurant hat die leckersten Kokosnüsse und eine Auswahl an rohen Schokoriegeln und Pralinen im angeschlossenen Ladengeschäft.


8. Avocado, Canggu
Hier wird gesunde Küche & Rohkost groß geschrieben. Das ausgewiesene Surfer-Lokal bietet leider viel Ei an. Die vageren Burger und Salate sind aber sehr lecker. Man sollte nur vorher genau lesen, bevor man unerwartet einen Rohkost-Burger bestellt. Sehr schönes Ambiente und das Kombucha ist ausgezeichnet.

Wir haben noch viele andere Restaurants in Ubud und Umgebung besucht. Aber diese waren mit Abstand die besten mit frischer Küche, vorwiegend Zutaten aus Biologischem Anbau und einen entspannten Ambiente.
Egal an welchem Ort und in welcher Stadt ihr unterwegs seid, es gibt immer etwas zu entdecken!
Ich hoffe euch mit meinen liebsten Bali-Restaurants eine schöne Anregung für euren nächsten Urlaub zu geben und wünsche euch ganz viel Spaß und tolle Erlebnisse auf euren Reisen!

2 Kommentare:

GesundFitundVegan! hat gesagt…

Oh wow, Bali steht auch noch ganz oben auf meiner Liste der Must-See-Länder :)
Die Bilder vom Essen sehen echt toll aus und danke für die Tipps!

Lg Isabel

Bukan Saya hat gesagt…

The you have is very useful. The sites you have referred was good. Thanks for sharing... Free Hentai ML Crot di Dalem

Kommentar veröffentlichen