Freitag, 17. Juni 2016

"We're all nuts" Schoko Granola



Diese Tage bin ich ganz versunken in den Vorbereitungen für Bali. Über die nächsten vier Wochen werde ich für eine Yoga-Ausbildung in die Heimat des Yoga fliegen und alles aufsaugen, was Körper und Geist vereint. Ich bin schon ganz gespannt auf diese Reise und werde auf Instagram täglich berichten und meine Erlebnisse mit euch teilen.

Was gibt es Schöneres als am Wochenende gemeinsam am Frühstückstisch leckeres Essen zu genießen. Bei uns gehören meistens Smoothies und Müsli dazu. Neben der veganen Auswahl (danke an Mama, dass sie immer so tolle Sachen da hat, w wenn ich komme), war mir schon immer auch die Auswahl der Zutaten ein anliegen, und dass diese die Gesundheit fördern. Wie du unschwer an meinem Blog erkennen kannst, bin ich süchtig nach Süßem, kleinen Leckereien und Schokolade bringt mein Herz immer ganz besonders zum Schweben. Mein Müsli stellt sich meistens sehr ausgewogen aus Obst und Joghurt zusammen und an versauten Tagen kommt ein wenig Crunchy Schoko Granola obendrauf. Bisher habe ich sie oft gekauft, mit viel Zucker drin und einfach wirklich süß. Deshalb hab ich mich an eine eigene Variante ganz ohne raffinierten Zucker gemacht, die gesunde Zutaten enthält und sagenhaft schmeckt. Du kannst sie gut auf Vorrat zubereiten. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit dem Rezept und hoffe es macht dein Sonntags-Frühstück genauso glücklich wie meines.

Ergibt 1 Blech Müsli (ca. 2 große Tassen voll).
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit: 10-15 Minuten

Zutaten:
150 g Haferflocken, Kleinblatt
50 g Cornflakes, ungesüßt
3 EL Kakao
100 g Kokosmus
50 g Haselnussmus
100 g Ahornsirup
80 g Haselnüsse


In einer Rührschüssel Haferflocken, Cornflakes und Kakao mischen. Das Kokosmus leicht erwärmen, sodass es weich ist (flüssig muss es nicht sein). Kokosmus, Haselnussmus und Ahornsirup zur Hafer-Mischung geben und gut mischen. Dann die Haselnüsse grob hacken und unterheben.

Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und bei 160°C Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten backen. Dabei 2 Mal umrühren und das Müsli damit wenden. Dabei darauf achten den Ofen nur sehr kurz zu öffnen, damit die Wärme nicht entweicht.

Das Müsli auf dem Blech abkühlen lassen und in einem luftdichten Behälter aufbewahren. Yum!!!

4 Kommentare:

Zottela hat gesagt…

Namaste Stina,
wird nachgemacht. Bestimmt auch lecker für den kleinen Süsshunger zwischendurch.
Ich wünsche dir eine schöne, interessante und lehrreiche Zeit auf Bali. Ausserdem ein grosses Kompliment für deine Kreativität und riesigen Dank für deine unermüdliche Mühe alles mit uns zu teilen. Deine Bücher sind wirklich klasse und so liebevoll gestaltet. Kann ich nur empfehlen.
Ganz herzliche Grüße
Angelika

Barbara hat gesagt…

Leckerstes Müsli ever :) Habs schon zweimal gemacht, es macht süchtig. Allerdings weiss ich nicht genau, was du für ein Kokosnussmus nimmst. Ist das das Öl oder Fett oder ist das das komplette Fruchtfleisch? Nehme immer Öl und habe gestern mal Mus gekauft und gemerkt, dass das ja das Fruchtfleisch ist und kein Öl...

Eleonora hat gesagt…

Super Rezepte! Ich hätte nicht gedacht, dass es so eine große Auswahl an veganen Speisen gibt:-)
Weiter so! VG aus dem Hotel Dorf Tirol in Italien. Eleonora

Kira hat gesagt…

Sehr gutes Rezept! Ausprobiert und direkt zum Liebling erklärt!
Viel Spaß in Bali (ich dachte immer Indien wäre die Heimat des Yoga, dein blog ist sogar noch lehrreich!)

LG, Kira

Kommentar veröffentlichen