Donnerstag, 14. April 2016

Fruchtige Straciatella-Muffins



Kennt ihr das: Mords Hunger auf etwas Süßes aber nichts Wirkliches da. Zugegeben, das kommt bei mir eher selten vor. Aber wenn, ergreift mein Freund panisch die Flucht und meine Laune spiegelt den Weltuntergang wider.

Hier mein Tipp wie sich die scheinbar aussichtslose Lage einfach lösen lässt: Muffins :-)

Ergibt 12 Stück.
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Für den Muffinteig:
280 g Dinkelmehl Type 630
140 g Rohrohrzucker
¼ TL Vanille, gemahlen
1 Prise Meersalz
½ Pck. Backpulver
60 ml Pflanzenöl (Brat-& Backöl)
150 ml Orangensaft
100 ml Mineralwasser
1 TL Zitronensaft
100 g Schokotropfen, zartbitter
200 g frisches Obst (Erdbeeren, Ananas, Kiwi)

In einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Vanille, Meersalz und Backpulver mischen. Öl, Orangensaft, Wasser und Zitronensaft zugeben und mit dem Schneebesen zu eine glatten Teig rühren. Dann mit einem Löffel die Schokotropfen unterheben. Das Obst waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Hälfte des Muffinteiges auf 12 Muffinförmchen aufteilen und das Obst hineinlegen. Dabei kannst du verschiedene Obstsorten kombinieren oder immer nur eine Sorte Obst in den Muffin geben. Dann mit dem verbleibenden Teig bedecken. Bei 170 °C Umluft 20-25 Minuten backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Wer mag kann die Muffins noch mit frischem Obst und Schokoladenglasur verzieren. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Backen!

1 Kommentare:

sylvia hat gesagt…

Habe eben die Muffins gebacken und bin hin und weg! Das rezept ist der Oberhammer...das sind die besten Muffins, die ich seit langem gegessen habe!
Ich habe Chocolat Chunks statt Schokotropfen genommen, die sind dann noch schön weich geschmolzen...hmmmm

Danke für das Rezept!

Kommentar veröffentlichen