Freitag, 13. November 2015

Glitzerdekor selbermachen



Manch einer hat es schon getan, andere warten noch geduldig ab. Ich spreche vom feinen süßen Weihnachtsgebäck. Denn eines steht fest: in der Adventszeit dürfen leckere Plätzchen nicht fehlen. Rezepte dazu findet ihr auf meinem Blog, in meinen Büchern und eBooks rauf und runter. Heute möchte ich euch eine Idee für selbst gemachtes Dekor geben. Im Handel gibt es nur wenig ansprechende vegane Dekoration für Weihnachtsplätzchen. Streusel, Schokoherzchen und Nonpareilles wirken nicht so sehr weihnachtlich. Die meisten anderen Dekorperlen und bunte Kleinigkeiten enthalten echtes Karmin oder Schellack. Da stehe ich dann als Veganerin immer mir Schmollmund vor dem Supermarktregal.

Noch bevor die Weihnachtsbäckerei losgeht ist es eine wundervolle Nachmittagsbeschäftigung bei einem Hörspiel Sternchen auszustechen und nach Belieben Dekor zu entwerfen.

Für kleine Glitzersternchen benötigst du:
Fondant oder Blütenpaste (ein Rezept findest du hier)
gelbe Lebensmittelfarbe
Winzige Stern-Ausstecher (bekommst du hier)
Einen essbaren Glitzerfarbstift (z.B. von Silikomart)


1. Mische den Fondant mit etwas gelber Pastenfarbe und rolle ihn dünn aus.
2. Steche kleine Sternchen aus und bereinige die Kanten.


3. Lege die kleinen Sternchen auf ein Küchentuch und bemale sie mit dem Glitzerstift. Lasse sie dann ein paar Stunden trocknen. Dann können die Sternchen in einen Behälter gefüllt und aufbewahrt werden. Lebensmittelfarben sich lichtempfindlich, daher vor Sonneneinstrahlung schützen.

Viel Spaß beim Selbermachen und kreativ werden!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen