Samstag, 18. Oktober 2014

Butternut-Quinoa-Röllchen




Ich stehe ja auf so allerhand beim Essen. Aber so ist das nunmal, wenn man den ganzen Tag in der Küche steht. Neben den ganzen Standard-Grundnahrungsmitteln mag ich gerne bunten Quinoa. Ich traf ihn eines Mittags und seither mag ich ihn nicht mehr gehen lassen. Der bunte gefällt mir noch besser als der weiße, weil für's Auge etwas dabei ist.

Und wo wir gerade bei den Augen sind dachte ich mir ich nehme noch den schönen gelben Butternut Kürbis mit ins Röllchen. Lasst es euch schmecken!

Ergibt 5 Röllchen (je nach Hunger 3-5 Portionen).

Für den Butternut:
350 g Butternut Kürbis
etwas Salzwasser

Den Kürbis schälen und fein würfeln. In wenig Salzwasser 5 Minuten vorgaren, dann bei Seite stellen.

Für den Quinoa:
150 g Quinoa, bunt (z.B. von Rapunzel)
300 ml Wasser
1 TL Gemüsebrühe
1 EL Nussmus Dressing (Rapunzel)
oder je 1 EL Cashews und Kürbiskerne mahlen
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprikagewürz

Den Quinoa in der Gemüsebrühe bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze ca 25 Minuten garen. Dann das Nussmus einrühren und gut würzen.

Außerdem:
1 Zwiebel
100 g Räuchertofu
etwas Petersilie
Salz, Pfeffer
5 Yufka oder Strudelblätter (400g)
3 EL Pflanzensahne
3 EL Olivenöl

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden, den Räuchertofu würfeln. In etwas Olivenöl anbraten.
Die Petersilie hacken.
Sahne und Olivenöl in einer Tasse verrühren. Die Teigblätter mit der Sahnemischung bestreichen damit sie elastisch werden. Je 1/5 der Quinoa-Masse auf ein Teigblatt legen. In der Mitte eine Kuhle formen und den Kürbsi sowie Zwiebeln, Räuchertofu und Petersilie hinein geben. Die Blätter von zwei Seiten über die Füllung klappen und einrollen.

Die Röllchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Sahnemischung bestreichen. Bei 200 °C Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten backen.

1 Kommentare:

_our food stories_ hat gesagt…

mhmm, einfach köstlich sieht das aus <3
liebe grüße
nora & laura

Kommentar veröffentlichen