Donnerstag, 1. Mai 2014

Shortbread-fingers mit Cranberry & Ingwer


Küchentuch und Herzchenteller von Emil & Paula

Es freut mich immer wieder Freunde und Nachbarn mit frischem Gebäck zu beglücken, und wenn sie einen dann erstaunt mit dem Ausdruck "Wie das soll vegan sein?!" anstarren muss ich in schallendes Gelächter ausbrechen, weil ich es einfach inzwischen zu oft gehört habe. Diesmal war es das leckere Shortbread. fein portioniert kommen sie alss kleine Finger mit Cranberries und Ingwer daher. Wer kann da noch widerstehen?!

Ergibt ca. 24 Stück (8x1,5cm).

Für den Mürbteig:
90 g Rohrohrzucker
140 g vegane Butter (z.B. Alsan Bio), zimmerwarm
2 EL Stärke
200 g Weizenmel Type 405
1/2 TL Meersalz
1/4 TL Ingwer, gemahlen
50 g Cranberries, getrocknet (z.B. Rapunzel)
Abrieb einer ganzen Zitrone

In einer Rührschüssel die Butter mit dem Zucker und der Stärke schaumig schlagen. Mehl, Salz, Ingwer und Zitronenabrieb zugeben und mit einer Gabel oder einem Knethakten kurz durchmischen. Die Cranberries hacken und zugeben. Mit den Händen zu einem festen Teig kneten.

Den Teig portionsweise auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche 5mm dick ausrollen. In 1,5x8cm lange Streifen schneiden. Die Streifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Gabel mehrmals einstechen. Bei 180° Ober-/Unterhitze 12-14 Minutten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.

Die Shortbread-fingers serviert man am besten zu Früchtequark oder Obstsalat ... hmm!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen