Mittwoch, 12. März 2014

Saftige Schoko-Physalis-Muffins (glutenfrei)



Hui, die Farben springen einen im Obstregal ja förmlich an. Jede Obstsorte scheint mich anzubetteln "nimm mich" "nein mich!" "mit mir kann man Tolles backen!", da kann ich mich ja gar nicht entscheiden. Und so backe ich munter, probiere aus und verputze alles *hm*.

Heute gibt's wieder ein glutenfreies Rezept für euch. Traut euch ran, die Mehlalternativen sind grenzenlos und schmecken ganz besonders :-) Ade Langweile, willkommen Vielseitigkeit!

Wenn ihr ganz doll Lust auf die kleinen süßen Muffins habt aber kein glutenfreies Mehl daheim ist, könnt ihr Buchweizen, Reis und Tapioka durch Weizenmehl ersetzen.

Das Rezept ergibt 8 Muffins.

Für den Rührteig:
100 g Buchweizenmehl
20 g Tapiokastärke
20 g Reisstärke
1 EL Pfeilwurzmehl
1 EL (15g) Kakao
70 g Rohrohrzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
20 ml Öl
65g Sojajoghurt
100 ml Mineralwasser, ungesüßt
40 g Zartbitterschokolade
10 Physalis

In einer Rührschüssel Mehl, Stärke, Kakao, Zucker und Backpulver mischen. Öl, Joghurt und Mineralwasser zugeben und mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig rühren. Die Zartbitterschokolade hacken, die Physalis achteln und unter den Teig heben.

Den Teig auf 8 gefettete Förmchen aufteilen und bei 160° Umluft 25-30 Minuten backen. Anschließend in der Form auskühlen lassen. Aber warm schmecken sie auch ganz toll ;-)

Herzlich willkommen Frühling!!!

5 Kommentare:

M ephistofules hat gesagt…

Klingt bombastisch lecker! Danke für dieses ausgefallene Rezept:-)

Grüßle
Mephi von tofutopia.blogspot.com

Elisa hat gesagt…

Wow, ich bin begeistert! Da ich in letzter Zeit nur noch mit Buchweizen backe, passt das Rezept super rein...Lieben Dank fürs posten!

Alles Liebe,
Elisa

Anonym hat gesagt…

Hallo,
Und super, dass nun auch du glutenfreie Rezepte postest. Das freut mich sehr.
Aber sag mal, wo bekommst du denn die reisstärke her oder lässt sie sich auch durch Kartoffel- oder Maisstärke ersetzen?
Viele grüße,
Alexandra

Anonym hat gesagt…

vielen Dank für die Superrezepte!
Wieso nimmst du zwei verschieden Sorten Stärke, kann man auch die komplette Menge von einer Sorte nehmen?
Liebe Grüße, Martina

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Backbegeisterte,

die zwei Sorten Stärke bewirken ein unterschiedliches Backverhalten. Wenn du nur eine besorgen möchtest empfehle ich Tapiokastärke. Du kannst anstelle der Reisstärke notfalls auch Mais- oder Kartoffelstärke (aus dem Supermarkt) verwenden.

Viel Spaß beim Backen!

Kommentar veröffentlichen