Sonntag, 9. Februar 2014

Valentins Special: Passion de Chocolat


Am 14. Februar ist Valentinstag. Nicht zu verwechseln mit Weihnachten oder Ostern, wie uns die Kosumgesellschaft gerne glauben lässt. Ja, das ganze Drumherum ist inzwischen sehr kommerziell, dennoch schlummert in mir die Romatikerin und hofft jedes Jahr auf eine ganz besondere kleine Aufmerksamkeit von meinem Liebsten. Und dabei spielt der Tag "14.02." keine außerordentliche Rolle. Es ist einfach schön in einer Beziehung auch nach Jahren noch geschätzt zu werden und eine kleine Aufmerksamkeit zu bekommen. Der 14. Februar erinnert mich nur immer wieder daran.

Das Jahr geht so schnell vorüber und ehe man sich's versieht hat man den Lieben um sich herum nicht genügend Liebe gezeigt, Aufmerksamkeit und Zeit geschenkt. Den ganzen Werbebannern zum Trotz sendet mir dieser Tag immer ein kleines Zeichen meine Beziehung mit Hingabe und Liebe zu erfüllen. Ganz besonders gerührt bin ich von Ideen und selbst gemachten Kleinigkeiten. Zeit und Gedanken sind für mich das schönste Geschenk.

Ganz besonders gerne verführe ich natürlich mit Schokolade. Damit auch ihr eurem Liebsten ein Stück Glück aus Schokolade zaubern könnt, teile ich gerne mein Rezept für "Passion de Chocolat"-Pralinen mit euch. Sie sind ganz einfach aber unwiderstehlich...

Für ca. 15 Stück:
200 g Halbbitterschokolade
80 g Kakaobutter
1 TL Puderzucker
1 EL Hafercuisine
Saft einer Passionsfrucht

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und temperieren. 15 Pralinenförmchen mit Schokolade auspinseln. Die Schokolade sollte recht dick sein, damit sie die Füllung beim Lösuen aus den Förmchen trägt. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen bis die Schokolade fest geworden ist.

Für die Füllung Kakaobutter, Puderzucker und Hafercuisine zusammen schmelzen und mit dem Saft der Passionsfrucht verrühren. Auf die 15 Förmchen aufteilen und abermals für ca. 1 Stunde kalt stellen.
Abschließend die Halbbitterschokolade erneut temperieren und die Pralinen damit schließen.
De Pralinen über Nacht kühlen. Tags darauf können sie in dekorative Schachteln verpackt und verschenkt werden.

PS: Wie wär's mit einem gemeinsamen Back- oder Kochkurs zum Valentinstag?

3 Kommentare:

Sarah ♡ hat gesagt…

Yummyyyyyyyyy!

Kirschbiene hat gesagt…

Liebe Küchenfee,
das liest sich großartig ♥! Und ich sehe es wie du - der Valentinstag erinnert einfach daran, seinen Liebsten zu zeigen, wie froh man ist, dass man sie hat. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und diese Pralinen sind wirklich eine zauberhafte "süße" Geste, die werde ich mir gleich mal abspeichern.
LG
die Kirschbiene

Katharina hat gesagt…

Das schenke ich meinem Liebsten einfach mal so im Jahr, als ganz besondere Überraschung. Liest sich total schmackhaft, Dein Rezept. Einfach wunderbar!

Kommentar veröffentlichen