Sonntag, 1. Dezember 2013

Kokos-Kürbissuppe à la India


Na seid ihr heute auch ganz im Weihnachtsfieber und mit der Dekoration zum ersten advent beschäftigt? Ein Sternchen hier, ein Lichtlein da und ein schöner Kerzenkranz auf dem Esstisch. Da kann Weihnachten kommen...


Zum ersten Advent verrate ich euch mein Rezept für die wärmende Kokos-Kürbissuppe, die es gestern bei uns gab. Bei den eisigen Temperaturen gibt es für uns nichts Schöneres als nach einem dick eingepackten Spaziergang die Hände an einer heißen Schüssel Kürbissuppe zu wärmen.
Damit uns nicht langweilig wird, bereite ich uns die feine Suppe gerne auf unterschiedlichste Arten zu. Heute: auf indische Art mit Kokos, Curry und Ingwer.

Die Suppe lässt sich prima vorbereiten und am nächsten Tag mit auf die Arbeit nehmen.

Für 6-8 Portionen:
1 Pastinake
1 handtellergroßes Stück Sellerie
2 Karotten
1 daumengroßes Stück Ingwer
Chili, Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma
1 Stange Lauch
1 Knoblauchzehe
1 kleinen Hokkaidokürbis
6 Kartoffeln
1-1,5 l Gemüsebrühe
400 g (1 Dose) Kokosmilch
Koriander (am besten frischen)

Pastinake, Sellerie, Karotten und Ingwer fein Würfeln und in reichlich Erdnussöl (oder  Olivenöl) bei mittlerer Hitze braten. Den Lauch in Ringe, den Knoblauch fein schneiden und zum Gemüse geben. Reichlich Chili, Salz, Pfeffer, Curry und etwas Kukuma zugeben und umrühren, damit die Gewürze und der Knoblauch nicht anbrennen.

Den Kürbis vom Stiel befreien (geschält werden muss der Hokkaido nicht) und in grobe Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls würfeln. Kürbis und Kartoffeln zum Gemüse geben, umrühren und mit etwas Gemüsebrühe ablöschen.

Die Kokosmilch zugeben und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen. Prüfen ob alles Gemüse im Topf gar ist, dann mit der restlichen Gemüsebrühe auffüllen und mit dem Pürierstab mixen.

Die Suppe mit frischem Koriander, ein paar gerösteten Kürbiskernen und einem Klecks Sahne servieren.

Hier findet ihr weitere Rezepte mit Kürbis:
Apfel-Kürbis-Blechkuchen
Kürbis-Kartoffelkuchen
Kürbiskernpesto

Übrigens: Meine neuen Kurstermine für 2014 sind da. Jetzt wird gebacken und gekocht, schaut doch mal rein.Viel Spaß beim Kochen und Backen!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen