Samstag, 12. Oktober 2013

Straciatella-Muffins mit Orangenöl



Backen, Backen, Backen. Eigentlich kann ich nicht mehr viel über anderes nachdenken, ich tue es einfach so gerne! Jede Erfahrung schmeckt nach Kardamom, riecht nach Lavendel oder klingt nach Souflé... Ganz verrückt :-)

Heute Abend kommen Freunde vorbei und so habe ich geschwind ein Rezept in den Ofen geschoben. Mit drei Jungs vegan kochen, das wird sicher ein Spaß! In letzter Minute dachte ich mir, bei so viel Durcheinander sollte ich vielleicht das Dessert besser schon vorbereiten. Wer weiß ob der Hauptgang zu genießen sein wird ;-)

Für 8 große oder 12 normale Muffins:
100 g Dinkelmehl Type 630
100 g Weizenmehl Type 405
30 g Weizendunst (oder einfach Weizenmehl verwenden)
115 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Pck. Backpulver
1 Msp. Natron
Je 1 Prise Zimt & Kardamom
60 g Öl
2 Tropfen Bittermandeöl
2 Tropfen Orangenöl
1 TL Zitronensaft
70 g Sojajoghurt
140 g Mineralwasser, ungesüßt
100 g Schokoladentropfen Zartbitter

Mehl, Dunst, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Natron und Gewürze mischen. Öle, Zitronensaft, Joghurt und Mineralwasser zugeben und mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig rühren. Zuletzt die Schokotropfen unterheben.

Den Muffinteig auf Papierförmchen aufteilen und bei 160° Umluft je nach Größe 25-35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.
Gut beschützen, damit auch noch welche da sind, wenn die Gäste kommen ;-)

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

6 Kommentare:

Barbara Lamms hat gesagt…

Bestimmt total lecker. Ich denke ich werde diese Muffins am Wochenende ausprobieren :)
Ich habe gestern noch einen Bloganbieter gefunden und möchte dich gerne mal fragen, was du darüber denkst? das findest du unter qwer.com
würde mich sehr über eine Antwort freuen

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Barbara,

dazu kann ich leider nicht viel sagen. Wie es scheint startet die Plattform erst noch.

Liebe Grüße!

Anonym hat gesagt…

Ich möchte mal behaupten, die gute Frau macht auch nur Werbung für die Seite, habe den Kommentar jetzt mit jeweils einen individuellen Anfangssatz auf mehreren Vegan-Blogs gesehen!

Das Muffinrezept klingt jedenfalls herrlich! Wird nachgebacken! Ich bereue gerade, dass ich dein Backbuch vorbestellt habe, ich kriege es erst Freitag geliefert. Viiiel zu lang hin :-( Das Wochenende ist aber schon zum Nachbacken geblockt! :-))

Anonym hat gesagt…

Hallo! Das Rezept sieht super aus (wie überhaupt der ganze Blog ;-) und ich werde eine Freundin morgen mit den Muffins überraschen =) Allerdings habe ich leider kein Orangenöl oder Bittermandelöl. Nur Bittermandelaroma und Orangenblütenwasser... Hättest du vielleicht nen Tipp für eine äquivalente Dosierung? Würde mich wirklich sehr über eine Antwort freuen !

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Backbegeisterte,

wie intensiv ist denn dein Orangenblütenwwasser? Ich habe den Muffins nur eine Note Orange gegeben, also nicht besonders viel. Ein paar Tropfen sollten genügen. Bittermandelaroma kannst du im gleichen Verhältnis wie angegeben verwenden.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen!

Anonym hat gesagt…

Hallo,
danke für die Rückmeldung! Ich habe doch noch Orangenöl gekauft, da das Orangenblütenwasser sehr konzentriert ist. Habe als Topping das Orangen-Schoko-Topping von deinen Blaubeercupcakes verwendet - mit weniger Orangenschale - hat wirklich super geschmeckt! Seltsam war nur, dass die Muffins sehr stark an den Papierförmchen geklebt haben...vielleicht da nicht so viel Fett drin ist? Kenne mich mit veganen Produkten noch nicht so aus ;-) Herzlichen Dank und weiter so !

Kommentar veröffentlichen