Dienstag, 3. September 2013

Rüschen und Anker



Wieder ganz im Backwahn möchte ich euch meine neuesten Torten zeigen. Die Ombré-Torte mit Rüschen wurde auf einer 3-stöckigen Spitzen-Etagère mit Cupcakes im passenden Design arragiert. Ich mag sie gerne, ganz Mädchen :-)



Die Segler-Torte habe ich gestern fertig gestellt. Ganz maritim mit blauen Wellen, Kordel und Anker. Schiff Ahoi!

Bald gibt es auch wieder viele neue Rezepte. Wegen des Buches und der Vorbereitung auf meine neuen Backkurse habe ich so viele Leckereien aufgeschoben und dürste nach neuem Backspaß. Nicht als wäre meine pinkfarbene Küche leer und verlassen. Jeden Tag backe und koche ich, allerdings fehlt oft die Zeit das Schlemmergericht zu fotografieren. Seis weil mein Freund und ich schlimmen Hunger haben und die Teller leer sind ehe ich "das wollte ich doch bloggen" sagen kann, oder weil mein Freund mir das Gebäck aus der Hand reißt und schmatzend verkündet "frisch aus dem Ofen sind die am besten". Nein, nein, das lasse ich nicht einreißen und ab nächster Woche beweise ich zumindest mal wieder so viel Disziplin ein Foto zu knipsen bevor das Mahl weggefegt wird ;-)

Genießt die letzten schönen Sommertage, lasst die Füße Baumeln und wir sehen uns dann bald wieder in der Küche ;-)


9 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sieht wie immer fabelhaft aus. Zeig uns doch mal deine tolle Küche

Cibo95 hat gesagt…

wow, sieht wieder toll aus♡
LG Steffi

Anonym hat gesagt…

ja ich will auch die küche sehen!^^ in einer tollen küche macht das kochen und backen doch gleich viel mehr spaß

lg
nina

Sarah Spitz hat gesagt…

Wow das ist ja ein ganz wunderbarer veganer Kuchentraum!

Wir machen diesen September auch beim MOFO Monat mit. Wir sind vom Veganismus überzeugt, jedoch gibt es Tage an denen es schwer fällt und wir scheitern. Aber wir probieren und üben und sind dankbar für jeden veganen Blog, den wir finden können.
hier ein kurzer Beitrag über eine wirklich gute Dokumetation
http://lasagnolove.blogspot.de/2013/09/edible-city.html

wir senden liebe Grüße von der fatcatconnection
http://lasagnolove.blogspot.de/
Love B&B

Anonym hat gesagt…

Guten Tag,
Ich lese seit einiger Zeit so mit, und muss sagen, die Bilder machen Appetit ;)

Eine Frage hätte ich zu Biskuit-Teig, und zwar; Kann dieser auch mit Zuckerrübensirup stat Zucker gemacht werden, und wenn ja, wie muss der Öl-/Sprudelanteil angepasst werden?
Ich habe schon mehrere Personen und Internetseiten gefragt, aber keine Antwort gefunden, vielleicht können sie etwas dazu sagen?

Vielen Dank

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Backbegeisterte,

Du kannst als Zuckerersatz auch Rübensirup verwenden. Dieser macht den Teig aber etwas fester und weniger fluffig. Reduziere den flüssigen Anteil etwas und gib ein klein wenig mehr Backpulver hinzu.

Ich bin gespannt auf dein Ergebnis.

Herzliche Grüße und viel Backspaß!

Anonym hat gesagt…

Vielen dank für die Antwort, ich werde es ausprobieren und vom Ergebnis berichten

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Küchenfee,

ich hab mal wieder ein paar Fragen :)
- Machst du den Fondant immer selbst? (denn deine Farbkreationen mit Fondant wollen mir manchmal nicht so gut gelingen)
- Kennst du vegane&gute Farben/Glitzer/Schimmer etc. zum Bemalen von Fondant?
- und machst du die Rüschen aus 100% Fondant oder noch mit etwas Blütenpastete? Das will ich unbedingt auch ausprobieren! :) sieht genial aus!

Und noch eine Frage zum Schluss: eher Silikonbackformen oder die "echten" aus Metall? Bin am Überlegen ob ich mir das 3er Set von Wiltion für die mehrstöckige Torte kauf...

liebe Grüße
Tabea

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Tabea,

Das Fondant kannst du selbst machen oder auch kaufen, für die Farbwahl spielt das eigentlich keine Rolle. Ich mische immer unterschiedliche Farben, so bekomme ich ungewöhnliche Töne.

Zum Bemalen kannst du Puderfarben oder auch Pastenfarben verwenden.

Die Rüschen sind aus Blütenpaste, da diese flexibler ist und sich dünn ausrollen lässt.

Ganz herzliche Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren!

Kommentar veröffentlichen