Sonntag, 22. September 2013

Crunchy Chocolatechip Cookies



Wie leicht an meinem Blog zu erkennen, bin ich ein Fan süßer Leckereien. Und auch wenn ich versuche mich im Zaum zu halten und Süßes in kleinen Dosen zu mir zu nehmen ( alles in Maßen, jaja), gelüstet es mich doch einmal am Tag nach einer Nascherei. Die Anstrengungen mich dagegen zu wehren sind einfach zu groß und so gibt mein schwahes Fleisch nach. Aus Zeitmangel muss ich gestehen mir hin und wieder Kekse zu kaufen, aber an selbst gemachtes Gebäck kommt einfach keine Großbäckerei heran.

Also ran an den Ofen und rumprobiert, um für euch das beste crunchy Chocolatechip Cookie Rezept zu backen. Und siehe da: heraus kommt ein ganz leckerer und saftiger Cookie mit ordentlich Biss und Suchtpotential.
Zum Glück ist meine Schwiegermama diese Woche zum Kaffee geladen und ich habe wenigstens eine Ausrede, dass diese Ration schon zum Wochenende hin weg sein wird...

Ich wiege die Cookies übrigens immer ab. So sind sie garantiert alle gleich groß und haben dieselbe Backzeit.

Für 18 große Cookies à 38 g:
240 g Dinkelmehl Type 603
100 g Weizenmehl Type 405
225 g Rohrohrzucker
1 Msp. Vanille, gemahlen
1/2 TL Salz
1 TL Backpulver
2 EL Leinsamen
60 ml Sonnenblumenöl
65 g vegane Butter oder Margarine, zimmerwarm
60 ml Mandelmilch
100 g Schokotropfen, zartbitter

Mehl, Zucker, Vanille, Salz und Backpulver in einer großen Rührschüssel mischen. Den Leisamen im Mörser fein zermahlen oder im Mixer zu Puder zerkleinern. Leinsamenmehl, Öl, Butter und Mandelmilch mit in die Rührschüssel geben und mit einem Rührgerät zu einem Teig kneten. Die Schokotropen von hand einarbeiten.

Den Teig abwiegen oder nach Gefühl aufteilen. Zu Kugeln formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech flach drücken.

Bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen. Die Kekse auskühlen lassen und dann verstauen.


4 Kommentare:

restaurant karlsruhe hat gesagt…

Es sieht so lecker aus! vielen Dank für dieses Rezept!

Lynelle hat gesagt…

Ich habe diese superleckeren Kekse nachgebacken, wirklich ein tolles Rezept, danke!
Hier ist übrigens mein Blogpost dazu: http://thingstown.blogspot.de/2014/01/mit-suchtpotenzial-chocolatechip.html.
Liebe Grüße,
Lynelle.

Alexa hat gesagt…

Die Cookies sind extrem lecker ;)
Ich habe das Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzt und bei mir werden die Cookies leider ein bisschen klebrig...
Kannst du mir da einen Tipp geben ohne das ich Weizenmehl benutzen muss ?
Liebe Grüße ;)

Anonym hat gesagt…

Wir haben auch Dinkelmehl verwendet - die Cookies wurden aber nicht klebrig. Komisch. Allerdings waren sie uns deutlich zu süß. Das nächste Mal werde ich daher den Zucker reduzieren. Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen