Dienstag, 30. Juli 2013

Aprikosen-Muffins mit Schokodrops



Mein Freund und ich fahren endlich ein paar Tage entspannen. Darauf habe ich mich schon gaaanz lange gefreut. Endlich die Füße baumeln lassen, das Badewetter genießen und lesen. Und bevor ich mich einfach davon mache wollte ich euch noch ein leckeres Rezept da lassen. Die Aprikosen-Muffins habe ich uns heute für die Fahrt gebacken (zugegeben, die Hälfte ist schon weg).

Frucht und Schokolade ist ein Dauer-Brenner :-). Joghurt verleiht diesen kleinen Kuchen einen extra Frischekick und das Ahornsirup verleiht Würze. Meistens backe ich Muffins mit einem luftigen Teig in dem das Fett aus Öl besteht. In Kombination mit der Frucht ist die vegane Butter aber sehr lecker.

Für 10-12 Muffins:
180 g Dinkelmehl Type 630
70 g Rohrohrzucker
1 TL Ei-Ersatz (Sojamehl oder Pfeilwurzstärke sind genauso gut und wenn nichts da ist, ist es auch nicht schlimm)
1,5 TL Backpulver
1 Msp. Vanille, gemahlen
1 Prise Salz
2 EL Sojajoghurt
20 g vegane Butter oder Margarine
10 g Öl
2 EL Ahornsirup
130 ml ungesüßtes Mineralwasser
2-3 Aprikosen
50 g Schokodrops, zartbitter

Mehl, Zucker, Ei-Ersatz-Pulver, Backpulver, Vanille und Salz in einer Rührschüssel mischen. Sojajoghurt zugeben. Die Butter zerlassen (in einem Kochtopf bei geringer Hitze oder kurz bei geringer Wattzahl in die Mikrowelle stellen) und mit Öl, Ahornsirup  und Mineralwasser zur Mehlmischung geben. Mit einem Schneebesen glattrühren. Die Aprikosen würfeln und mit den Schokodrops unter den Teig heben.

Den Teig auf 10-12 Muffinförmchen aufteilen und bei 160° Umluft 20-25 Minuten backen.

Lasst es euch schmecken und legt auch mal die Füße hoch. Ich wünsch euch allen einen schönen Sommer! 

7 Kommentare:

Sarah ♡ hat gesagt…

Yummy!

Anonym hat gesagt…

Die mach ich glaube ich morgen noch :) aber grad bin ich noch an der Schwarzwälder...

Meinst du Mineralwasser mit Kohlensäure?

liebe Grüße
Tabea

Cibo95 hat gesagt…

wow, tolles Rezept ... vielen Dank dafür :-)

LG Steffi =(^.^)=

Anonym hat gesagt…

Ich habe es gleich ausprobiert und es ist richtig gut gelungen und sehr lecker!!! Danke!
Liebe Grüße,
Liz.

Anonym hat gesagt…

Würdest du mir verraten, was du für Förmchen verwendet hast :) ?

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Backbegeisterte,

die Förmchen habe ich vor einer Weile beim Ikea mitgenommen. Die Grundform hat Mini-Muffin-Größe ist dabeei aber höher. Vielleicht findest du sie dort mal wieder.

Ganz herzliche Grüße

anonym hat gesagt…

Zum backen nutze ich das Sonnenblumenöl von Rapunzel. Ich finde es prima, da es dezent schmeckt.

Kommentar veröffentlichen