Sonntag, 20. Januar 2013

Pizzaschnecken



Das absolute Lieblingsessen meines Freundes ist Ratatouille. Wer kanns ihm verdenken Pasta und Tomatensoße sind nun einmal ein Renner. Und auch wenn wir diese Leckerei in allen Variationen ausprobieren, damit keine Langeweile auf den Tisch kommt, so bin ich ab und zu einfach nicht für Spaghetti zu haben. Damit mein Freund mich aber weiterhin lieb hat, habe ich dann Tomaten in Hefeteinudeln gemacht und sie haben im vorzüglich gemundet - Glück gehabt ;-).

Das Rezept ist für 12 mittelgroße Pizzaschnecken. Mehr als zwei und ein wenig Salat haben wir zu einer Mahlzeit nicht geschafft.

Für den Hefeteig:
500g Dinkelmehl Type 630
1/2TL Agavendicksaft
1TL Salz
80g vegane Butter (z.B. von Alsan)
1Pck. Trockenhefe (z.B. von Alnatura)
230ml Wasser, lauwarm
2EL Olivenöl

Das Mehl in eine große Schüssel sieben und eine Kule in die Mitte drücken. Die Butter leicht erwärmen bis sie weich ist und die Mehlkule geben. Die Hefe in 50ml Wasser glatt rühren und mit dem restlichen Wasser zum Teig geben. Salz, Olivenöl und Agavendicksaft zugeben und zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen, mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen, bis der Teig sich im Volumen nicht ganz verdoppelt hat (sonst etwas länger warten).

Für die Füllung:

3-4 Tomaten (je nach Größe)
8 grüne Oliven in Kräutermarinade
1 Knoblauchzehe
Italienische Kräuter (frisch oder getrocknet)
Meersalz, Pfeffer, Paprikapulver
1EL Hefeflocken
1EL Olivenöl
1/2TL Agavendicksaft (oder eine Prise Rohrohrzucker)

Die Tomaten entkernen und in kleine Würfel schneiden, ebenso mit den Oliven verfahren. Die Knoblauchzehe fein hacken und mit den Tomaten und Oliven mischen. Fein würzen und die restlichen Zutaten unterheben.

Wenn der Teig ausreichend gegangen in auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen (nicht nochmals kneten) und etwas rößer als DIN A4 ausrollen. Die Tomatenmischung auf dem Teig verteilen, einrollen und Schnecken abschneiden. Die Schnecken auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech nochmal 15 Minuten gehen lassen.
Anschließend  bei 190° Ober/Unterhitze 20-30 Minuten backen (je nach Ofen). Wenn der äußerste Rand beginnt braun zu werden sind die Schnecken fertig.

3 Kommentare:

Isabel hat gesagt…

Das hört sich lecker an! Kann ich mir auch gut auf einem Party-Buffet vorstellen.

Liebe Grüße, Isabel

Kivi hat gesagt…

Ohmnomnom, die sehen lecker aus, danke dafür! Vielleicht mache ich die an meinem Geburtstag :-)

Liebste Grüße,

Kivi

Madelaine hat gesagt…

Ein tolles Rezept! Ich habe es etwas abgewandelt und statt der Oliven in Kräuteröl eingelegte Champignons sowie zusätzlich noch 100ml Sojasahne verwendet. Kam super an und mein Freund sagt, es seien die besten Pizzaschnecken, die er je gegessen habe :-)

Kommentar veröffentlichen