Freitag, 7. Dezember 2012

Orangenpolentataler mit Pilzragout



Heute gabs endlich Pilzragout. Das wolte ich schon lange mal machen.

Es passt prima in diese Jahreszeit und als ich im Bioladen mini-Champignons entdeckt habe, musste ich einfach zuschlagen.

Für 2 Portionen:

100g Polenta (Maisgries)
300ml Wasser
Saft einer halben Orange
Salz, Pfeffer, Ingwer

Die Polenta mit kochende Wasser aufgießen, gut würzen, kurz aufkochen, den Orangensaft zugeben und 15 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.
Aus der Masse 8 kleine Taler formen und von beiden Seiten in der Pfanne goldbraun anbaten.

200g Naturtofu
3EL Sojasauce
1TL Ras el Hanout
2 Blatt Salbei
ein paar Rosmarinnadeln

Den Tofu in grobe Würfel schneiden und in einen tiefen Teller geben. Mit Sojasauce und Ras el Hanout würzen. Salbei und Rosmarin klein schneiden und zugeben. Am besten über Nacht im Kühlshrank ziehen lassen.


1/2 Stange Lauch
eine Schalotte
ein kleines Stück Sellerie
Paprikagewürz, Pfeffer
1EL Tomatenmark
1EL Stärke
100ml Rotwein (z.B. Rapunzel)
200ml Wasser
150ml Hafercuisine
1 kleine Karotte
350g kleine Champignons oder gemischte Pilze

Lauch, Schalotte und Sellerie klein schnibbeln. In Olivenöl mit den Tofuwürfeln gut anbraten und würzen. Das Tomatenmark zugeben und leicht karamellisieren, dann die Stärke einrühren und mit Rotwein ablöschen.
Die Mischung in einen Kochtopf geben und mit Wasser und Hafercuisine aufgießen.
Die Karotte und Pilze in grobe Stücke schneiden und zugeben. Das Ragout 15 Minuten bei offenem Deckel köcheln lassen.

Polentataler mit Pilragout und einem kleinen Salat servieren. Guten Appetit :-)

10 Kommentare:

Cookies N' Style hat gesagt…

Orangenpolenta klingt einfach nur toll! Muss ich unbedingt ausprobieren.

Lillymausi hat gesagt…

Klingt sehr lecker!
Was könnte man denn alternativ zu Ras el Hanout verwenden?

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Lillymaus,

Ras el Hanout besteht ausZimt, Chili, Pfeffer, Zucker, Koriander, Piment, Ingwer, Lavendelblüten, Muskat, Kardamom, Galgant und Nelken. Wenn Du davon etwas im Haus hast wirf es einfach zum Gericht und es wird seinen Zweck erfüllen ;-)

Ganz herzliche Grüße

Lillymausi hat gesagt…

Vielen Dank für deine Antwort!
Oh,das wird schwierig,da werd ich doch mal nach dieser Gewürzmischung Ausschau halten...
Wünsch dir ein schönes Adventswochenende!

Marie hat gesagt…

Liebe Küchenfee,

das hört sich mal wieder zauberhaft an. Verrätst du vielleicht noch, was es bei euch an Heiligabend und an den Feiertagen gibt?

Liebe Grüße
Marie

Himbeerschoko hat gesagt…

DIE hätte ich jetzt gerne!
Ras el hanout wollte ich schon lange mal selbst mischen- wenn das jetzt keine gute Gelegenheit ist, oder?

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Himbeerschoko,

für das Weihnachtsmenü stelle ich meiner Familie jährlich eine kleine Auswahlliste zusammen, denn die Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich und so wird bei uns über das menü abgestimmt. Die Liste möglicher Menüs stelle ich in den kommenden Tagen ein, ich hoffe solange kannst Du Dich noch gedulden? ;-)

Ganz herzliche Grüße und einen schönne zweiten Advent

Woelkchen hat gesagt…

Liebe Küchenfee,

ich wollte fragen bei welchem Punkt der Orangensaft ins Spiel kommt? Darin köcheln lassen oder anbraten? Und auf ein Festagsmenü wär ich auch gespannt, das wäre nämlich dieses Jahr mit meinen Eltern zusammen das erste und ich freu mich. Ganz herzliche Grüße
Anja

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Anja,

vielen lieben Dank für den Hinweis, ich habe es ergänzt.

Liebste Grüße

Anonym hat gesagt…

Lt. Wikipedia soll in manchen Mischungen von Ras el-Hanout auch Spanische Fliege sein, ein getrockneter und gemahlener Käfer...

Kommentar veröffentlichen