Freitag, 26. Oktober 2012

Zwiebelkuchen und eine Gewinnerin




Erinnert ihr euch noch an das Veganpassion Gewinnspiel anlässlich der 500/1000 Leser? Zu gewinnen gab es Kalender, Plätchen eBook, Ausstecher und Kekse als Unterstützung und Begleitung für die Vorweihnachtszeit und das kommende Jahr.

Gewonnen hat: Sarah (weber_sa@gmx.net) Herzlichen Glückwunsch! Bitte schicke mirDeine Adresse, dann sende ich Dir das Päckchen zu :-)

Kommen wir nun zum Zwiebelkuchen, den finde ich einfach traumhaft. Besonders zur Herbstzeit ist Zwibelkuchen auch sehr schön vorzubereiten und mit ins Büro zu nehmen. Das Rezept ist für eine 24/26cm Tarteform.

Für den Mürbteigboden
190g Weizenmehl Type 550
90g vegane Butter, Zimmertemperatur
2EL Soja-Reis-Drink
1 Prise Salz

Für die Füllung:
1kg Zwiebeln
1/2 TL Rohrohrzucker
Majoran, Thymian
Salz, Pfeffer, Paprikagewürz
Muskatnuss
Gemüsebrühe, Instantpulver
400g Naturtofu
200g Räuchertofu
3EL Stärke
5EL Soja-Reis-Drink
3EL Sojajoghurt
Kümmel

Mehl, Butter, Pflanzendrink und Salz zu einem glatten Teig kneten. Den Teig auf die Größe der Tarteform ausrollen. Bei 180 Ober/Unterhite 10 Minuten blindacken.

Die Zwiebeln schälen und würfeln. Mit dem Zucker, den Gewürzen und der Gemüsebrühe bei schwacher Hitze glasig werden lassen.
Den Räuchertofu fein würfeln und in etwas Öl anbraten.

Den Naturtofu mit der Gabel zerdrücken und unter die Zwiebeln geben. Dieser Masse zunächst die Stärke, dann den Joghurt und Soja-Reis-Drink beifügen. Zuletzt die Würfel vom Räuchertofu unterheben. Die Masse auf den Mürbteigboden geben und glatt streichen und mit Kümmel bestreuen.

Bei 180° 50 Minuten backen, dann mit Alufolie bedecken und weitere 15 Minuten backen. Den Kuchen 1 Stunde abkühlen lassen bevor er angeschnitten wird, so läuft er nicht auseinander.

3 Kommentare:

NATALiJA WANTS YOU! ♥ hat gesagt…

mhhhhm. lecker! :) ♥

Anonym hat gesagt…

Hallo Küchenfee,
ich habe den Zwiebelkuchen ausprobiert, hatte aber ein Verständnisproblem. Wird die Gemüsebrühe als Pulver dazugegeben oder in flüssiger Form? Und je nach Konsistenz - wieviel muss ich denn dazugeben?
Liebe Grüße

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Backbegeisterte,

die Gemüsebrühe gibst du als Pulver zu. Je nach Geschmacck ca. 1 TL, das solltest du aber nach eigenem Gusto abschmecken.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen!

Kommentar veröffentlichen