Samstag, 1. September 2012

Kaiserschmarrn mit glasierten Mirabellen



Ich liebe Pfannkuchen, Crêpes und auch Kaiserschmarrn. Da mein Freund süße Gerichte lieber zum Frühstück mag, gibts Süßes zum Mittag bei uns eher selten. Aber ab und zu kann ich ihn mit saisonalem Obst überreden ;-) Heute gabs also lecker Kaiserschmarrn mit Rosinen, Puderzucker und Mirabellen.

Für zwei Portionen:

1,5 Tassen Dinkelmehl
2EL Rohrohrzucker
1/2 TL Natron
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz
1 Tasse Soja-Reis-Drink
0,5-1 Tasse Sprudel (je nach Mehlart)
3EL Sultaninen

zwei Hände voll Mirabellen
1/2 Glas Weißwein
1-2TL Rohrohrzucker
1TL vegane Butter (Alsan)

Mehl, Zucker, Natron, Vanille und Salz mischen. Pflanzendrink und Sprudel einrühren und zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte etwas dünnflüssiger sein als Kuchenteig, sodass er in der Pfanne noch gut fließt. Dann die Sultaninen unterheben. Den teig auf zwei mit etwas Sonnenblumenöl aufgewärmte Pfannen verteilen und bei mittlerer Hitze hochbacken lassen. Dann wenden und in kleine Stücke zerteilen.

Die Mirabellen halbieren und entsteinen. Mit Rohrohrzucker und dem Weißwein kurz aufkochen und zuletzt die Butter darüber zerfließen lassen.

Den Kaiserschmarrn mit Puderzucker betreuen und mit den glasierten Mirabellen servieren. Hm :-)


11 Kommentare:

Mary hat gesagt…

Oh ich habe Kaiserschmarrn früher so geliebt, aber bisher habe ich mich nicht an ihn rangetraut, weil ich immer skeptisch war, ob er mir dann auch schmecken würde. Und nun stellst du hier auch noch eine Vollkorn-Variante vor - fantstisch! :-) Ob ich bei den Mirabellen wohl den Wein durch Orangensaft oder so ersetzen könnte? Bei uns trinkt keiner Wein und somit haben wir nie welchen zu Hause.

Viele liebe Grüße und danke für das Rezept! :-)

FTSHA+WOL hat gesagt…

Hast du ein gutes Rezept für crepe? Oder könntest du eins posten? Eine Freundin von mir würd mir gerne vegane Crepe machen, weiß aber nicht wie und da ich noch nie Crepe gegessen hab weiß ich auch nicht wie es schmecken soll .. =// Hilfe?

Elsa hat gesagt…

Das muss ich mir gleich merken! Kaiserschmarrn liebe ich so sehr und bis jetzt habe ich das perfekte vegane Rezept noch nicht gefunden. Dein Rezept kommt jetzt gleich auf die ToDoListe.
Liebe Grüße
Elsa

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Mary,

natürlich kannst Du den Wein durch Saft ersetzen. Für die nötige Säure würde ich dann aber einen Spritzer Zitronensaft oder hellen Essig zugeben.

Liebe FTSHA,

Für Crêpes verwendest Du folgende Zutaten (2 Personen):

200g Mehl
2EL Zucker
Mark einer halben Vanilleschote
1 Prise Salz
abgeriebene Schale 1/4 Orange oder Zitrone
360ml Soja-Reis-Drink

Der Trick ist die Flüssigkeit langsam unter zu rühren, damit der Teig gut bindet. Crêpes-Teig sollte vor dem Backen mindestens 2 Stunden kalt gestellt werden. Wenn er Blasen wirft ist er fertig.

Ganz liebe Grüße und euch beiden ein schönes Wochenende

Anonym hat gesagt…

Hallo! Bin durch Zufall auf deiner Seite gelandet und der Kaiserschmarrn hat mich so angelacht, dass ich ihn gleich ausprobiert habe. Den Soja-Reis-Drink habe ich durch Dinkel-Drink ersetzt und außerdem noch 1 EL Soja-Joghurt in den Teig. Seeeeeehr fein! Genau das Richtige an einem (späten) Sonntag Vormittag :-)
Herzliche Grüße, Nic

FTSHA+WOL hat gesagt…

Vielen, vielen DANK!!! ((( :

Sebastian und Timo von vekoop hat gesagt…

Hi Kochfee :)

Ein tolles Rezept, gefällt uns wirklich super! Da wir gerade überlegen, ein Kochbuch mit den besten veganen Rezepten aus so tollen Blogs wie deinem herauszubringen, würden wir dein Kaiserschmarrn-Rezept gerne mit aufnehmen! Das Buch wollen wir dann als kostenfreies e-book der Community bereitstellen, aber auch eine gedruckte Version ist geplant. Natürlich wirst du als Urheberin mit deiner Blog-URL genannt! Du hast zwar schon ein eigenes ebook veröffentlicht, aber wir würden uns natürlich freuen, wenn du dennoch mit dabei wärst!

Wir sind auf dem Gebiet nicht unerfahren und erstellen gerade bereits einen veganen Restaurantguide mit Rezepten, der bald in Druck geht. Eventuelle Überschüsse aus den späteren Verkäufen werden für einen guten Zweck gespendet! Das ganze ist Teil unseres Projekts „vekoop“, das wir gerade auf die Beine stellen. Es handelt sich hier um einen veganen Social-Commerce-Shop, bei dem jeder mitentscheiden kann und soll! Wir freuen uns natürlich, wenn du mal einen Blick riskieren würdest und hoffen, dass wir dein Rezept für unser Buch mitverwenden dürfen! Melde dich doch einfach über die oben verlinkte Seite oder unsere Mailadresse (zu finden auf unserer Seite) bei uns. Falls du lieber ein anderes deiner Rezepte beisteuern wolltest, ginge das übrigens selbstverständlich auch!

Danke - und viele Grüße aus Oldenburg!
Sebastian und Timo

PS: Bei Interesse gibt es hier noch ein paar Infos zu unserem Projekt.

Regina hat gesagt…

Huhu! Das muss ich auch unbedingt mal ausprobieren! Für wie viele Personen sind denn die angegebenen Zutaten für das Kaiserschmarrn gedacht? Ich nehme an für zwei?

Danke und liebe Grüße,
Regina

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Regina,

die angegebenen Zutaten sind für 2 Personen.

Ganz herzliche Grüße

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Küchenfee,

gerne würde ich das Rezept ausprobieren. Allerdings habe ich eine Frage zur Mengenangabe. Und zwar wie viel Gramm Mehl entsprechen einer Tasse?

Vielen Dank und viele Grüße,

Annika

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Annika,

eine Tasse Mehl entspricht etwa 120 g Mehl.

Liebe Grüße und guten Genuss!

Kommentar veröffentlichen