Sonntag, 24. Juni 2012

Kokos-Ananas-Joghurt Cake Pops



In meiner Abteilung haben wir die Fußball-EM-Spiele getippt. Der/die  Letzte im Tippspiel muss etwas mitbringen. Meine Fußballkenntnisse sind nicht die besten, weshalb ich bei meinem Freund Rat gesucht habe. Trotz seiner Hilfe bin ich nun im Tippspiel für die Vorrunde letzte geworden.

Aber traurig bin ich darüber natürlich nicht, so habe ich einen netten Grund meinen Kollegen etwas Kleines mitzubringen. Entschieden habe ich mich für eine sommerliche Variante der Cake Pops. Ein luftiger Zitronenbiskuit mit Joghurt, getrockneter Ananas und Kokosflakes gehüllt in feine Schokolade mit Kakaobohnensplittern.

Den Biskuit bäckt man am Besten am Vortag, dann kann er bis zur Weiterverarbeitung gut auskühlen.

Für 15 Stück:

Biskuit:
100g Mehl Type 405
50g Puderzucker
1TL Backpulver
1TL Stärke
1/2TL gemahlene Bourbon-Vanille
Schale einer halben Zitrone
1EL Zitronensaft
20ml Sonnenblumenöl
100ml Sprudel

Mehl, Zucker, Backpulver, Stärke, Vanille und Zitronenschale mischen. Mit Zitronensaft, Öl und Spudel glatt rühren.
Den Teig in zwei 10cm-Backformen ca. 15 Minuten bei 160° Umluft backen, anschließend gut auskühlen lassen.

Füllung:
30g vegane Butter (Alsan), Zimmertemperatur
50g Sojajoghurt
2TL Puderzucker
1 handvoll getrocknete Ananasstücke
1 handvoll Kokosflakes

200g Zartbitterkuvertüre
2EL Kakaobohnensplitter

Den Biskuit fein zerkrümeln und mit der Butter und dem Joghurt verrühren. Ananas und Kokosflakes fein hacken und mit dem Puderzucker zum Teig geben. Aus dieser Masse 15 Kugeln formen und jeweils einen Lollistiel hinein stecken.

Die Schokolade schmelzen und die Kuchen-Lollies hineintunken. Sofort mit Kakaosplittern bestreuen.

Ich hoffe meinen Kollegen schmeckts ;-)

6 Kommentare:

Luu hat gesagt…

wow! sehen die toll aus! :)
lealuu.com

v.ora hat gesagt…

die Sachen sind immer vieeeeel zu schön um sie dann auch zu essen ;PP :DD

lore hat gesagt…

Hallo,

riesen kompliment für deinen blog! bin zufällig drauf gestoßen, weil ich nun vom vegetarier zum veganer geworden bin bzw dabei bin einer zu werden =9 die sachen sehen so schmackhaft aus, die du hier postest!!

Anonym hat gesagt…

Unglaublich lecker!!! Ich hab sie heute nachgebacken, aber die Trockenfrüchte und die Kokosflakes weggelasen (mag ich nicht so).
Und die waren so gut! Ich und mein Freund waren begeistert! Ich hab schon einiges von deinem Blog gebacken, aber das finde ich super gut ;-)

Lieber Gruß,
Aura

Anonym hat gesagt…

schick. woher hast du denn immer die zuckerdeko? oder kann man da ne masse selber machen und daraus ausstechen? marzipan wird dann immer irgendwann so weich...

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Backbegeisterte,
die Zuckerdeko mache ich aus Fondant oder Blütenpaste selbst.
Die Rezepte dafür findest Du hier:
http://veganpassion.blogspot.de/2012/03/das-erste-mal-mit-fondant.html
http://veganpassion.blogspot.de/2011/08/vegane-blutenpaste.html

Ganz herzliche Grüße und noch einen schönen Sonntag

Kommentar veröffentlichen