Samstag, 26. Mai 2012

Spargel-Kartoffelstrudel mit Kräuterbutter



Diesen Strudel wollte ich eigentlich schon vor einer Woche machen.  Ich hatte auf einer Speisekarte im Restaurant einen Kartoffelstrudel entdeckt und am Tag darauf Strudelteig im Bioladen gesichtet, sodass es mir wie ein Wink des Schicksals schien. Da mir aber nicht gleich klar war welche Geschmacksnoten ich mit in den Strudel aufnehmen wollte und das Wetter zum Kochen viel zu schön war, wurde der Strudel auf heute vertagt (ja heute ist es auch schön, aber die Lust war eben da).

Mein Freund hat das heutige Gericht hochgelobt, was bei ihm eher selten vorkommt da ich ihn zu sehr verwöhne ;-) Aber aus ebendiesem Grund kann ich es ohne Scheu mit euch teilen und hoffen, dass es auch euch so gut schmeckt wie uns. Den Strudel habe ich mit selbst gemachter Kräuterbutter bestrichen und mit einem Spargelspitzensalat serviert, da es mir grotesk erschien die hübschen Spitzen klein zu schneiden und zu verpacken.

Für die Kräuterbutter:

100g vegane Butter (Alsan), Zimmertemperatur
1 große Knoblauchzehe
1/4 Bund Petersilie
1/4 Bund Schnittlauch
Kräuter-Meersalz und Pfeffer

Die Knoblauchzehe von der Schale befreien und mit Petersilie und Schnittlauch sehr fein schneiden. Butter mit Knoblauch und Kräutern mischen und gut würzen.

Für den Spargel-Kartoffelstrudel (für 4 Portionen):

300g Strudelteig (Zimmertemperatur)
3EL gehacktes altbackenes Brötchen oder Semmelbrösel
100ml Hafersuisine
3-4 kleine Kartoffel
500g grüner Spargel
1/2 Stange Lauch
50g Räuchertofu
30g vegane Butter
1EL Stärke
1EL Hefeflocken
3EL Dinkelmehl80-100ml Soja-Reis-Drink
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

2-3EL Kräuterbutter

Den Strudelteig ausrollen und mit flüssiger Kräuterbutter bestreichen. Das Brötchen hacken und in der Hafercuisine aufweichen. Die Kartoffeln schälen und fein würfeln (0,5cm). Den Spargel am unetren Ende etwas schälen und die Enden abschneiden. Die Spargelspitzen für den Salat bei Seite legen und den restlichen Spargel in 0,5cm-lange Stücke schneiden. Lauch in feine Ringe schneiden und den Räuchertofu fein würfeln. Kartoffeln, Spargel, Lauch und Räuchertofu zur Brotmischung geben. Die Butter in Flöckchen dazugeben und verrühren. Die Masse mit Stärke, Mehl und Hefeflocken mischen und gut (!) würzen. Mit dem Soja-Reis-Drink cremig rühren.

Den Strudelteig erneut mit Kräuterbutter einstreichen, damit er geschmeidig bleibt. Die Kartoffelmasse mittig auf der Länge des Studelteiges verteilen, die obere sowie die untere Länge des Teiges mit Butter bestreichen und den Strudel einklappen. Dann den Strudel von Außen nochmals bestreichen. Bei 180° Pber-/Unterhitze 20 Minuten, dann bei 220° nochmals 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Spargelspitzensalat vorbereiten:

verbleibende Spargelspitzen vom Strudel
2 Hände Pflücksalat
1 handvoll Feldsalat
1 Tomate
1/2 rote Paprika
1 kleine Avocado
1/4 Stange Lauch
4 große Champignons

100g Sojajoghurt
2TL süßer Senf
1TL Agavendicksaft
1EL Zitronensaft
1EL Olivenöl
Kräutermeersalz, Pfeffer

Salat und Gemüse waschen. Das Gemüse nach Belieben fein schneiden und mit dem Salat in eine Schüssel geben. Die Spargelsitzen kurz in etwas Olvenöl anbraten und mit etwas salz bestreuen, dann zur seite stellen.
Für die Salatsauce den Joghurt mit Senf, Agavendicksaft, Olivenöl und Zitronensaft verrühren und gut würzen.

Wenn der Strudel bereit ist diesen noch ca.10 Minuten setzen lassen, damit er sich besser schneiden lässt. Dann mit Kräterbutter bestreichen und mit dem Salat, Spargelspitzen und dem Joghurt-Senf Dressing servieren.



5 Kommentare:

CH hat gesagt…

Das sieht einfach nur superlecker aus! Ich hoffe, ich kriege das Rezept auf eine Person runtergerechnet, da Spargel hier leider kein sehr beliebtes Gemüse ist :(

MyDear♥ hat gesagt…

Woah!
das ließt dich schon so lecker...
ich werde das auch sicherlich nachkochen! Danke für die tollen anregungen! <3

Natascha hat gesagt…

Hallo, ich habe den Strudel heue nachgekocht, war sehr lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept.

Anonym hat gesagt…

Mein Freund und ich haben die Woche schon 2x diesen super leckeren Strudel gemacht und ich glaube wir haben ein neues Lieblingsrezept ;) DAnkE für diesen tollen Blog!

lore hat gesagt…

den werde ich mir diese woche noch vornehmen! bin immer auf der suche nach neuen rezepten und informiere mich regelmäßig. schreibe auch selbst artikel dazu. es ist einfach so viel gesünder und ethisch vertretbarer sich auf diese art und weise zu ernähren =)

Kommentar veröffentlichen