Samstag, 19. Mai 2012

Sesam-Holunder-Cupcakes



Meine Eltern kommen heute aus dem Urlaub zurück. Und wie es der Zufall so will landen sie in Stuttgart und haben keine Ausreden parat nicht bei uns vorbei zu schauen ;-) Als Küchenfee habe ich natürlich gleich hin und her überlegt, was ich Feines backen könnte. Von Muffins über Torten bis hin zu Pralinen habe ich mich nach neuen Zutaten und Geschmackskombinationen umgesehen. Schließlich ist mein Freund beleidigt, denn er hätte gerne Pralinen gehabt. Aber ich finde sie sehen ganz zuckersüß aus... Achja, was ist es denn genau geworden? - Vanille-Zitronenmuffins mit schwarzem Sesam und einer Ganache von veganer weißer Schokolade und Holunder. Und als Krönung eine kleine Zuckerblume :-)

Für 6 Cupcakes:

120g Dinkelmehl
60g Rohrohrzucker
1Pck. Bourbon-Vanillezucker
1/3Pck. Backpulver
abgeriebene Schale einer viertel Zitrone
30ml Sonnenblumenöl
100ml ungesüßtes Mineralwasser
1EL schwarze Sesamkörner

Mehl, Zucker, Backpulver und Zitronenschale mischen, dann Öl und Wasser zugeben und zu einem glatten Teig rühren. Auf 6 Muffinförmchen aufteilen und mondförmig mit Sesam bestreuen. Bei 170° Umluft ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe!), dann aukühlen lassen.

Für die Ganache:
100g vegane weiße Schokolade
50ml Haferuisine
2TL Holundermarmelade (ersatzweise dunkle Johannisbeermarmelade oder Brombeermarmelade)

Die Schokolade verflüssigen und mit der Sahne zu einer Creme rühren. Die Marmelade pürrieren bis sie keine Stückchen mehr enthält und unter die Ganache geben. Etwa 1 Stunde warten bis die Ganache etwas fester ist, dann kann sie mit einem Spritzbeutel auf die Muffins gespitzt werden.

Liebste Grüße an euch alle und ein wunderbar sonniges Wochenende!!


7 Kommentare:

Nadja hat gesagt…

Wunderschön schauen die aus, die haben sicher toll geschmeckt!

Liebe Grüße
Nadja

Anonym hat gesagt…

hat es einen besonderen grund, warum du zum backen oft dinkelmehl verwendest? werden die sachen dann lockerer als mit weizenmehl? oder wegen des geschmacks?

Küchenfee hat gesagt…

Zu viel Weizenmehl ist nicht so gesund, vor allem das Weißmehl. Dinkelmehl verwende ich immer Type 1050 oder so, dass ich nicht ganz weiß und enthält somit noch Nährstoffe. Außerdem finde ich es ganz abwechslungsreich mal andere Mehlsorten zu verwenden, Weizenmehl ist Bestandteil so vieler Lebensmittel.
Außerdem hat Dinkelmehl sehr gute Backeigenschaften.

Ganz herzliche Grüße

MyDear♥ hat gesagt…

Oh Gott,
deine Kreationen sind traumhaft! <3
großes Kompliment!!!! ;D

Anonym hat gesagt…

Du verwendest öfter weiße Schokolade, kannst Du eine empfehlen? Ich habe leider noch keine gute vegane Version gefunden...

Viele Grüße, Lenore

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Lenore,

ich habe selbst früher nie weiße Schokolade gegessen, daher kann ich die vegane nicht mit der Milchschokolade vergleichen. Zum Backen verwende ich Vantastic Foods WEISSE SCHAKALODE Buttons. Sie sind bspw. über www.alles-vegetarisch zu erwerben. Die weiße Reismilchschokolade soll auch sehr gut sein, wenn man einfach mal nur naschen will ;-)

Ganz herzliche Grüße

lore hat gesagt…

wie ästhetisch das aussieht =) du bist schon eine art künstler =)

Kommentar veröffentlichen