Freitag, 6. April 2012

Spargel mit Kräuterhollandaise - natürlich vegan



Oh Du schöne Spargelzeit. :-)
An den kleinen weißen und grünen Stangen kann ich einfach nicht vorbei gehen. Bei ihrem Anblick gehen mir immer gleich die leckersten Rezepte für Kräutersoßen, Salate und Vinaigrette, Suppen und Quiches durch den Kopf , also greife ich zu. - Und mein Freund freut sich, denn wir lieben Spargel!

Für 2 Personen:
800g neue Kartoffeln
800g Spargel

2EL Rapskernöl
1EL Dinkelmehl
250ml Hafercuisine
1TL Zitronensaft
1TL Agavendicksaft
2EL Soja-Joghurt
1/2 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

1/2 Zwiebel
8 dünne Scheiben Räuchertofu oder veganen Aufschnitt
Petersilie

Die Kartoffeln nach Bedarf schälen oder nur waschen und in handliche Stücke schneiden. In Salzwasser bissfest garen, dann abschütten und mit etwas Öl beträufeln.
Den Spargel gut schälen und die Enden abschneiden. 1L Wasser leicht salzen, eine Prise Rohrohrzucker und einen Trofpen Öl zugeben und den Saprgel darin 5-10 Minuten garen (je nach Dicke der Stangen).

Das Rapskernöl erhitzen und das Mehl darin einrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Dann Die Hafercuisine, den Zitronensaft und Agavendicksaft einrühren. Die Hitze reduzieren. Petersilie fein hacken und mit den Gewürzen und dem Joghurt zur Hollandaise geben.

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden und in etwas Öl braten. Jeweils ein paar Stangen Spargel mit einer Scheibe Räuchertofu und einem Petersilienstiel umfassen. Den Spargel mit Kartoffeln und Hollandaise servieren.

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

2 Kommentare:

Jane hat gesagt…

ich wusste es! vegane Hollondaise ist möglich! :D Was macht man, wenn es dann doch klumpt?

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Jane,

sollte die Hollandaise doch klumpen, kann sie einfach durch ein Passiersieb gestrichen werden.

Ganz herzliche Grüße

Kommentar veröffentlichen