Samstag, 7. April 2012

Rote Linsenbällchen, Zucchini-Reis mit Pistazien und Schwarzwurzel-Rahmgemüse



Kaum habe ich mal ein paar Tage frei, komme ich auch dazu Bilder von unseren Gerichten zu machen um sie mit euch zu teilen. Sonst knurrt der Magen einfach zu dolle und ich möchte nicht wagen (da mein Freund und ich bei Hunger etwas empfindlich werden) wegen eines Fotos meine Beziehung zu riskieren ;-)

Ja und heute mal wieder ein Festmahl. Vorab gab es eine schöne Spargelcremesuppe, anschließend die Linsenbällchen mit Zucchinireis und  Schwarzwurzelgemüse und dazu ein leichter Tomatensalat.

Für 4 Personen:

Linsenbällchen (ca.25 Stück):
120g rote Linsen
1/4 Stange Lauch
1 Karotte (ca.80g)
1/2 Kartoffel (ca. 80g)
1 kleine Knoblauchzehe
60ml Weißwein
240ml Gemüsebrühe
1 Spritzer Zitronensaft
je eine Messerspitze Koriander, Kreuzkümmel, Anis, Bockshornklee

Den Lauch in Ringe, Karotte, Kartoffel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Mit den Linsen in einem Esslöffel Olivenöl kurz anbraten, dann mit Weißwein ablöschen. Sobald der Wein aufgesogen ist die Brühe zugeben und 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Wenn die Linsen beginnen mehlig zu werden, die Masse gut würzen, einen Spritzer Zitronensaft zugeben und zum Auskühlen zur Seite stellen.
Wenn die Masse etwas heruntergekühlt ist ca. 25 gleich große bällchen formen.

1 Tasse Reis
2 Tassen Brühe
1/4 Stange Lauch
1/2 Zucchini
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
1 handvoll Pistazienkerne

Den Reis in der Gemüsebrühe nach Packungsanleitung ca. 15 Minuten (je nach Sorte) garen. Lauch in Ringe, Zucchini und Knoblauch in feine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl dünsten. Die Pistazien grob hacken. Wenn der Reis fertig und schön locker ist, die Zucchini und die Pistazien darüber streuen.

500g Schwarzwurzel
200ml Salzwasser
150ml Hafercuisine
1EL Stärke
Pfeffer, Muskatnuss

Die Schwarzwurzel schälen und in 3cm lange Stück schneiden. Im Salzwasser bei mittlerer Hitze ca. 10 minuten garen. Wenn dass wasser beinahe verdampft ist die Stärke einrühren, dann die Sahne zugeben und gut würzen.

Die Linsenbällchen mit dem Zucchini-Reis und dem Schwarzwurzelgemüse servieren. Dazu ein frischer Salat und die Ahorn-Zitronenmuffins oder den Karotten-Käsekuchen zum Dessert und fertig ist das perfekte Osteressen... mhh

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Küchenfee,
aus so süßen Schalen schmeck ein so abwechslungsreiches Gericht zweimal gut.
Gesegnete Ostern

Anonym hat gesagt…

Hallo Küchenfee

Erstmal ein ganz grosses Kompliment für deine tolle Seite, die super Rezepte und diese ansprechenden Fotos. Ich freue mich jedes Mal, wenn du wieder was gepostet hast!

Auf deinem Foto sehen die Linsenbällchen angebraten aus. Wie hast du es hinbekommen, dass sich die Masse zu Kugeln formen lässt? Bei mir wurde es einfach nur ein klebriger Brei... :-(

Danke für deine Hilfe!

Liebe Grüsse aus der Schweiz,

Livia

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Livia,

je nachdem wie lange die Linsen kochen und ziehen ist die Konsistenz etwas verschieden. Wenn die Masse etwas zu weich ist, kannst Du einfach etwas Stärke oder Semmelbrösel zugeben.

Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen