Samstag, 24. März 2012

Kirsch-Chili-Schoko-Muffins





Ach was für ein herrliches Wetter. Ab 5 Uhr hört man morgens die Vögel zwitschern und die Sonnenstrahlen erahnt man hinter den noch herunter gelassenen Rollos.
Alles grünt und blüht kräftig und jede Spezies hat offenbar derzeit große Freude am Leben, selbst den Blumen meine ich es ansehen zu können :-) Ich weiß gar nicht woher die Pflanzen die Kraft nehmen, aber plötzlich blühen die Sträucher und die ersten Pflanzen recken neugierig ihre Hälse aus dem Erdreich.

Kirschblüten habe ich zwar noch keine (echten) gesehen, aber zumindest die Blüten gaben mir die Inspiration: Muffins mit Kirschen, Schokolade und einem Hauch Chili für etwas Pepp im Frühjahr.

Für 12 Stück:

220g Mehl
20g Stärke
100g Zucker
1Pck. Vanillezucker
1Pck. Backpulver
1EL Kabapulver
1EL Kakao
80ml Öl, geschmacksneutral
200ml Mineralwasser, sprudelnd

1/2 Glas Schattenmorellen, abgetropft
gemahlenes Chilipulver
200g Schokoladenglasur

Mehl, Stärke, Zucker, Backupver, Kaba und Kakao mischen. Öl und Mineralwasser langsam einrühren.

Die Hälfte des Teige auf 12 Förmchen verteilen jeweils 3-4 Kirschen darauf geben und mit etwas Chilipulver bestäuben. Den verbleibenden Teig über die Kirschen geben und bei 170° Umluft 25-30 Minuten backen oder bis die Stäbchenbrobe erfolgreich ist.

Die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Glasur im Wasserbad erwärmen und auf die Muffins streichen.Mit kunterbuntem veganen Allerlei dekorieren... tada, fertig :-)

13 Kommentare:

Maja hat gesagt…

Deine Sachen sehen immer alle so lecker aus. (:

Jane hat gesagt…

Das is so hübsch, das ist schon Kunst!

Anonym hat gesagt…

Hi!

Dein Blog ist wunderschön! Ich habe bisher ferigen veganen Fondant benutzt. Wollte mal versuchen selbst herzustellen nach deinem Rezept...Merkt man den Unterschied zu dem kauften? Habe immer gelesen dass mit Agar Agar oder Agertine sehr trocken sein soll, brüchig, schlecht zum Verarbeiten..Merkst du den Unterschied? Lohnt sich überhaupt die Arbeit? Anja

Küchenfee hat gesagt…

Liebe Anja,

ich verwende vergleichsweise weniger Glycerin als beim gekauften Fondant, ansonsten merke ich keinen Unterschied. Den Fondant stelle ich deshalb selbst her, weil ich dann weniger unbekannte Inhaltsstoffe habe und weiß wo meine Zutaten herkommen. Verarbeiten lässt ersich sehr gut.

Liebe Grüße

Lana hat gesagt…

kann man diese muffins eigentlich auch ohne kirschen machen ? und was meinst du mit kabapulver und stärke ? ich würde sie sehr gern selbst ausprobieren deswegen die fragen :)

Küchenfee hat gesagt…

Hallo liebe Lana,

natürlich schmecken diese Muffins auch ohne Kirschen, der Teig ist locker und saftig.
Kabapulver ist die im Supermarkt/Reformhaus erhältliche kinderfreundliche Alternative zu Kakao. Neben Kakao enthält Kabapulver Traubenzucker und Vanille. Mit Stärke meine ich Mais- oder Kartoffelstärke. Die Stärke und das Kabapulver sorgen für Leichtigkeit im Teig und verbessern die Triebeigenschaften.

Ganz herzliche Grüße und viel Spaß beim Nachbacken ;-)

Lana hat gesagt…

dankeschön :) und das kaba soll auch kakao geschmack sein ? :)

Küchenfee hat gesagt…

Ja liebe Lana, das Kabapulver das ich verwendet habe hatte Kakaogeschmack. Aber wenn Du Freude daran hast, kann man sicher auch gut mit Banane oder Erdbeer-Geschmack experimentieren. Nur weiß ich nicht, ob diese Geschmacksrichtungen dann noch vegan sind...

Liebste Grüße

Maze hat gesagt…

Hallo,

diese Muffins sehen richtig schön und lecker aus! Hast du die Kirschblüten selber hergestellt, wenn ja, kannst du dazu auch einen Blogeintrag machen? Oder hast du sie gekauft, wenn ja, wo? Die Blüten sind einfach wunderschön.

Alles Liebe und viel Spaß, Maze.

Küchenfee hat gesagt…

Hallo Maze,

danke! Die Blüten habe ich selbst gemacht. Mal sehen wann ich Zeit für ein Tutorial finden.

Ganz herzliche Grüße

Anonym hat gesagt…

Hab sie heute gebacken und Chili weggelassen, weil wir Besuch von einem kleinen Kind hatten :) bin mal gespannt wie sie schmecken! Guten Rutsch wünsche ich dir!
LG, Laura

Anonym hat gesagt…

Sie haben genial geschmeckt! LG, Laura

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ich habe die Muffins heute nachgebacken, so fluffige Muffins habe ich noch nie hinbekommen! und superlecker sind sie :)
Danke für dieses tolle Rezept und den liebevollen Blog!
(Die Zucchini-Apfelpuffer habe ich auch schon gekocht, genial!)
Liebe Grüße & weiter so!
Kim

Kommentar veröffentlichen