Sonntag, 27. November 2011

Orangen-Lebkuchenherzen und wieder Torten






Dieses Wochenende war ein liebes Pärchen bei mir zu Besuch, dem ich im neuen Jahr eine Hochzeitstorte gestalten darf. Anlässlich des Verkostungstermins habe ich dann, nach vorheriger Absprache, zwei kleine Anschauungsobjekte gebacken. Eine Pfirsich-Sekt-Torte und eine Schokoladen-Torte mit Ganache-Füllung. Ich glaube sie haben beiden gut geschmeckt, schließlich darf ich die Torte für sie backen *grins bis über beide Ohren*

Neben den kleinen Törtchen esse ich doch viel zu gerne Weihnachtsgebäck (und mein Freund verputzt die kleinen Stückchen auch einfach zu schnell), sodass ich noch ein paar Orangen-Lebkuchenherzen gebacken habe.


Für etwa 30 Stück:

200g Weizenmehl Type 405
80g Dinkelvollkornmehl
100g blanchierte und gemahlene Mandeln
100g Zucker
1Pck. Vanillezucker
7g Hirschhornsalz
1EL Kakao
1/2TL Lebkuchengewürz
1/4TL Zimt
50g Orangeat
6 getrocknete Datteln, ohne Stein
3EL Rum
3EL Sojadrink
2-3EL Sonnenblumenöl
100g blanchierte und gehackte Mandeln

2EL Rum
2EL Orangenmarmelade
100g Zartbitterkuvertüre

Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker, Hirschhornsalz, Kakao und Gewürze mischen. Die Datteln mit dem Orangeat und dem Rum kurz grob mixen, dann mit der Milch und dem Öl zu den trockenen Zutaten geben. Zuletzt die Mandeln hineingeben und zu einem festen Teig verarbeiten.

Den Teig dick ausrollen und ausstechen. Bei 180 Ober-/Unterhitze 10-12 Minuten backen. Noch warm mit der Mischung aus Rum und Orangenmarmelade bestreichen. Auskühlen lassen und anschließend mit der Kuvertüre bestreichen. In einer Metalldose halten sich die Lebkuchen ein paar Wochen lang frisch und bleiben schön saftig.

PS.: Unter dem Label "Gebäck" findet ihr übrigens leckere Plätzchenrezepte für die Vorweihnachtszeit und gemütliches Beisammensein bei Kerzenschein...

Kommentare:

  1. Die Torten sehen wirklich toll aus!

    Ich habe gesehen, dass du jetzt einen Backkurs anbietest und manchmal wünsche ich mir echt, ich würde nicht gerade im hohen Norden wohnen!

    Ich wünsche dir viel Erfolg damit, der findet bestimmt reißenden Anklang.

    Ganz liebe Grüße
    Kris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kris,

    danke für die lieben Wünsche. Die Teilnehmer von dem Backkurs kommen alle nicht aus der Region Köln und Nürnberg sind dabei, die anderen Orte habe ich gerade nicht parat. Der Kurs ist mit Absicht so konzipiert, dass jeder Freitag früh anreisen kann, dann im Hotel gleich um die Ecke nächtigt und am Tag darauf nach dem Backkurs wieder nach Hause fährt.
    Vielleicht gibt es ja noch einmal einen Backkurs an dem Du teilnehmen kannst ;-)

    Ganz herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ♥♥ verliebt ♥♥ in Deine Torten!

    AntwortenLöschen
  4. Deine Torten sind sooooooo schön, wow, ich bin total hin und weg...

    Ganz liebe Grüße, Miri

    AntwortenLöschen
  5. hast du in dem Lebkuchen rezept irgendwie Margarine vergessen ? bei mir wurds nach rezept irgendwie ziemlich trocken und bröselig ... ich hab hald getrocknete datteln verwendet, aber das kanns ja nicht sein.
    oder ?
    aber sonst: groooßes kompliment !

    liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,

    hast Du Öl zugegeben? Wenn Di den Teig kaum geknetet bekommst weil er zu trocken ist, gib EL-weise etwas Wasser hinzu.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Hey, also das brösel-Problem hatte ich auch, trotz Öl, hab dann deutlich mehr Öl dazugegeben & Wasser+ Amaretto (statt Rum), irgendwann passte die Konsistenz und die Plätzchen ließen sich wunderbar ausstechen. Aber mit den Angaben vom Rezept hätte ich beim besten Willen keine Lebkuchen rausbekommen ;) Trotzdem danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram