Donnerstag, 15. September 2011

Gnocchetti mit Kürbis-Blütensoße, karamellisierten Kirschtomaten und Basilikumwürfeln




Das Gab es heute zu Mittag. Die Mengenangaben sind etwa für 3 Portionen gedacht.

Für die Kürbissoße:

1 dicke Scheibe Kürbisfleisch
½ Schalotte
2EL Olivenöl
200ml Wasser
250ml Hafercuisine
Salz, Pfeffer, Brühe
Muskatnuss
Flower Power Blütenmischung (von Sonnentor)

Den fein geschnittenen Kürbis in Olivenöl anschwitzen, dann die gewürfelten Zwiebeln zugeben. Mit Brühe, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit Wasser ablöschen. Ca. gestrichenen 1TL getrocknete Blüten zugeben und mit der Sahne mindestens 10 Minuten köcheln lassen. Sobald der Kürbis schön weich ist, die Creme pürieren und anschließend passieren. Die Soße warm halten, bis alle weiteren Komponenten bereit sind.

Für die Kirschtomaten einfach 2EL Olivenöl erhitzen 1 guten TL Zucker darin bei mittlerer Hitze karamellisieren und 200g halbierte oder ganze Kirschtomaten darin braten.

200g Basilikumtofu in gleichmäßige Würfel schneiden und ebenfalls in etwas Olivenöl mit der verbleibenden halben Schalotte goldgelb braten.

Die Bärlauch-Gnocchetti (wir haben für 3 Personen 2x400g verwendet, vegane Gnocchi gibt es beispielsweise von Pasta Nuova) in Salzwasser garen und nach dem Abschütten in etwas Olivenöl wenden, damit sie nicht aneinander kleben.

Die Kartoffel-Teigwaren gemeinsam mit der Kürbissoße, den Kirschtomaten und dem Tofu servieren und mit etwas Kräutern und Blüten krönen.

1 Kommentar:

Newsletter

Instagram