Donnerstag, 23. Juni 2011

Zucchini-Frittata




Mein Freund hatte Lust auf Frittata und so standen wir gemeinsam in der Küche :-)
Ein kleiner Eiweißbooster.

Für eine 24cm Durchmesser Springform:
1 große Zucchini
1/2 Paprika
1 große Zwiebel
1Knoblauchzehe
200g Naturtofu
100g Basilikumtofu
1/2 Bund Petersilie, gehackt
2EL gemischte gehackte Oliven
2EL Sojajoghurt
2EL Speisestärke
80ml Hafercuisine
1TL Tahina Sesammus
1Messerspitze Natron
1TLHimbeeressig
2EL Hefeflocken
1TL Ahornsirup
Salz, Pfeffer
Kräuter der Provence, Muskanuss

Zucchini, Paprika, Knoblauch und Zwiebel würfeln. Die Zucchini scharf anbraten, dann Zwiebel, Knoblauch und Paprika zugeben, gut würzen und weiterbraten bis die Zwiebel glasig wird. Zur Seite stellen damit das Gemüse etwas herunterkühlt.

Tofu mit der Gabel fein zerdrücken und in eine große Rührschüssel geben. Die verbleibenden Zutaten zugeben und wüzen. Zuletzt das Gemüse unterheben und nochmal abschmecken.
In eine gefettete Springform geben und glatt streichen. Wer mag kann auf die Frittata noch ein paar Margarineflocken geben, so wird sie exta knusprig.
Bei 180°C Ober-/Unterhitze 30 Minuten, dann bei 220°C nochmal 15 Minuten backen. Vor dem servieren kurz anziehen lassen, dann ist die Frittata schnittfester.
Dazu passen gut ein kleiner bunter Salat und Kräuterbaguette.
Tipp: Ihr könnt gut ein paar übrig gebliebene Kartoffeln vom Vortag zerstampfen und zugeben, so hat die Mahlzeit mehr Kohlehydrate.

Kommentare:

  1. hallo,
    wir lieben deine salzigen Köstlichkeiten,
    außerdem sind deine Fotos immer so frisch und farbenfroh,

    DANKE

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmhhh, war wirklich lecker und Muckis inne Oberarme gibts auch, vom Tofu quetschen!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)
    Nachdem ich schon viele Kuchen und Muffins von dir ausprobiert und damit auch meine omnivoren Eltern und Geschwister begeistert habe - an dieser Stelle herzlichen Dank dafür - würde ich mich gerne an diese Fritatta wagen. Mir als Kochneuling ist jedoch im ersten Absatz der Beschreibung unklar, bei "dann Zwiebel, Knoblauch und Paprika zugeben", wie lange diese Zutaten braten sollen. Bis sie richtig fertig sind oder nur kurz?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen :)

    AntwortenLöschen
  4. Was mir gerade auch noch aufgefallen ist: Meinst du bei Ober- Unterhitze oder bei Umluft backen?

    AntwortenLöschen
  5. Das Gemüse solange anbraten, bis Zwiebel und Knoblauch glasig werden.
    Ober-/Unterhitze, ich ergänze das gleich mal.

    Danke für Deine Ergänzugen und viel freude beim backen.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön, hatte ich dank diesem tollen Rezept und deiner schnellen Antwort :)

    Leider habe ich mich mit der Backzeit etwas verschätzt, da ich die Zutaten verdreifacht und dann als Blechkuchen gebacken habe, sodass es noch zu "nass" war. Es hat uns aber trotzdem sehr gut geschmeckt, auch meinen Eltern und Geschwistern.

    Als nächstes ist dann der Hefezopf dran ;)

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram