Montag, 4. April 2011

Rosa-Braune-Cremekekse





Im Frühling darf es ruhig etwas bunter sein. Natürlich darf die Schokolade nicht fehlen und ein Leckerbissen sollte zu steigenden Temperaturen fruchtig sein. Tada, die Cremekekse sind da! Zuckersüß und betörend mit ihrem fruchtigen Himbeerduft.

In einem kleinen Klarsichtbeutel bekommt sie einfach jeder gerne geschenkt. Vorausgesetzt natürlich es bleibt noch etwas übrig.

Für ca.50 Stück:

350g Mehl
180g Puderzucker
2Pck. Vanillezucker
200g Margarine
50g Kakao
200ml Soja-Reis-Drink
1Prise Salz

Die Margarine mit dem gesiebten Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Mehl, Kakao und Salz zugeben und mit der Sojamilch glattrühren.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech spritzen. Die kleinen Teiglinge 8 Minuten bei 180° Ober-/Unterhitze backen, anschließend auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Creme-Füllung vorbereiten:

50g Margarine
2-3EL Soja-Drink
150g gesiebter Puderzucker
1Pck Vanillezucker
1-2TL passierte Himbeermarmelade, Himbeermark oder Aromapaste

Die Zutaten mischen und mit einem Schneebesen glattrühren.
Jeweils einen kleinen Klecks der Creme auf einen Keks geben und mit einem anderen andrücken.

Kommentare:

  1. oh die sehen ja yummiii yumm aus *sabber *


    will auch :) ♥

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen absolut großartig aus <3

    AntwortenLöschen
  3. Michaela Pollak4. April 2011 um 21:42

    Schaun die hübsch aus. :)

    AntwortenLöschen
  4. Deine sehen total lecker aus! =)
    Ich hab sie eben probiert nachzubacken und sie haben leider überhaupt nicht geklappt. Erst war der Teig viel zu dick, konnte man gar nicht portionieren, dann viel zu dünn. Hab einfach nicht die richtige Konsistenz getroffen um schöne Taler zu machen.
    Lecker sind sie trotzdem, nur etwas unförmig! ^^

    LG Iris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Iris,

    nicht den Mut verlieren. Bei mir ist schon so viel schief gegangen... Und wer nicht aufgibt wird am Ende belohnt ;-)

    Liebste Grüße aus der Backstube,

    AntwortenLöschen
  6. Ein riesengroßes Dankeschön für das superleckere Rezept! Zwar klebte der Teig so sehr, dass ich ihn in Klümpchen auf die Backmatte "werfen" musste - aber das Ergebnis war unheimlich toll, sehr saftig, überraschend schokoladig. Wird auf jeden Fall wiederholt, denn ich habe noch soooo viele Fruchtpulver da, die danach schreien, zu einer Creme zu werden...

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Küchenfee,
    ich habe heute die Kekse ausprobiert.Die Kekse waren geschmacklich ganz gut und auch optisch. Da war ich schon mal sehr erleichtert, da mir während der Zubereitung Mixer und Spritzbeutel kaputt gegangen sind... :-( Irgendwie steckte da heute der Wurm drin und es kam wie es kommen musste...die Creme ist mir geronnen. Ich habe es dann noch mal versucht. Die Milch leicht erwärmt und auch die Marmelade...aber es hat wieder nicht geklappt! Das gleich Problem hatte ich schon mal als ich eine ähnliche Creme für Cupcakes machen wollte! Bitte, kannst du mir verraten, wie ich es richtig machen kann???
    Nun ja, ich habe letztendlich Nougatcreme mit gehackten Erdnüssen als Füllung verwendet sowie ein paar auch mit Orangen-Marzipan. Ist glaube ich auch ganz lecker. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,

    für die Creme sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Also am besten 2-3 Stunden vorher alles rauslegen ;-)

    Ganz herzliche Grüße und viel Erfolg

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram