Samstag, 2. April 2011

Dunkle Kokospralinen





Wenn man seinen Freund zum Supermarkt schickt (entweder, weil frau selbst zu faul ist, oder es sich eben so ergibt), rechnet Frau prinzipiell mit dem Schlimmsten:-)

Ich war hocherfreut, dass mein Freund das Backregal mit den Kokosflocken gefunden hat und sie brav in der Küche deponierte. Auch wenn es 2 Tüten zu viel waren. So vergnüge ich mich in letzter Zeit ein paar Kokos-Rezepte auszuprobieren, die schon lange machen wollte. Es hat also alles sein Gutes. Und schließlich habe ich bekommen was ich wollte.

Die Kokospralinen sind aus zartschmelzender Schokolade und haben den Kern einer blanchierten Mandel.

Bei dem schönen Wetter bekommt ihr auch dieses Rezept morgen, wenn es wieder regnet. Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und viel Freude an der Sonne!!

So hier das leckere Rezept. Die kleinen Wunderpralinen haben sich als das neue Lieblingskonfekt meines Freundes herausgestellt, also werde ich sie nächste Woche gleich wieder machen (müssen) :-)

Für ca.35 Stück:

80g Mandeln

120ml Soyatoo Schlagsahne
40g Pflanzenfett
50g Zucker
1Pck. Vanillezucker
130g Kokosraspeln
2EL Orangenlikör
150g Blockschokolade

Kokosraspel zu bestreuen

Die Mandeln mit heißem Wasser übergießen, 3-5 Minuten ziehen lassen, abschütten und von der Schale befreien. Anschließend im Ofen bei 120° ca.30 Minuten trocknen. Immer wieder wenden, damit die Mandeln nicht braun werden. Gut abkühlen lassen.

Die Sahne mit dem Fett und Zucker erwärmen. Wenn die Masse homogen ist die Kokosraspeln einrühren. Die Blockschokolade unterdessen grob hacken und mit dem Orangenlikör in die Kokosmischung einrühren.
Die Pralinenmasse über Nacht im Kühlschrank abkühlen lassen.

Mit einem Teelöffel eine kleine Menge der Kokosmasse entnehmen, eine Mandel einschließen und zu einer Kugel formen. Die Praline in etwas Kokosflocken wälzen und..... fertig!

Kommentare:

  1. Die Pralinen sehen echt lecker aus! Ich freue mich schon sehr auf Dein Rezept (bei mir lagert nämlich auch noch eine ganze Tüte Kokosraspeln). Liebe Grüße, Sarah Glücksfinder

    AntwortenLöschen
  2. ich habe diese pralinen jetzte schon ein paar mal gemacht und überall mitgebracht. JEDER will das rezept von mir haben, egal ob familie, kollegen auf der arbeit oder erzieher im kindergarten meines sohnes.

    diese pralinen sind der HAMMER!!!

    steffi aus bielefeld

    AntwortenLöschen
  3. Könnte man die Pralinen nicht eigentlich auch mit "nicht-Schlagsahne", also z.B. Soja-Cuisine, machen? Ist mir nämlich eigentlich ein bisschen zu schade die Soyatoo dafür zu nehmen, da ich in der Nähe keinen Laden habe, wo ich sie bekommen könnte :S
    Liebe Grüße, Swäni :)

    AntwortenLöschen
  4. Also ich muss sagen, SUPER! Echt lecker und so schnell zubereitet, Top. Habe auch Soja-Cuisine genommen, hatte ich da und es klappt hervorragend. Danke für das Rezept ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, die Pralinen sehen toll aus - mein erster Versuch steht gerade im Kühlschrank und rastet.

    Eine Frage zur Haltbarkeit:
    Wie lange halten sich Pralinen auf Soya-Sahne-Basis?

    Freue mich über Antwort,
    Awegs

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Awegs,

    die Pralinen halten sich kühl (bei dem Wetter ja kein problem...) etwa eine Woche. Am besten schmecken Sie allerdings frisch, d.h. 1-2 Tage nach Herstellung, da die Mandel dann noch knackig ist.

    Ganz herzliche Grüße

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram