Montag, 10. Januar 2011

Geeiste Himbeerpralinen






Von einer guten Freundin habe ich zu Weihnachten diese schönen Pralinenformen geschenkt bekommen. Die weiß eben, was mir gefällt ;-)
Natürlich wollen die neuen Formen ausprobiert werden. Und so bekam ich gestern Abend spontan Lust Pralinen zu machen. Der Winter ist für mich offiziell vorbei, ich freue mich jetzt aufs Frühjahr und das lässt sich auch in meinen Pralinen erkennen.
Sie sind aus wenigen Zutaten und recht simpel, ihr müsst nur ein wenig Geduld beweisen.
Ich wünsche euch viel Spaß.

Für 30 Stück:
250 vegane weiße Schokolade
etwas roten Zuckerguss

4El Soyatoo Schlagsahne
1EL Sahnesteif
1Pck Vanillezucker
1-2EL Himbeermarmelade
1EL Himbeergeist
1Prise Salz

Den roten Zuckerguss an die Stellen im Förmchen geben, die farblich hervorgehoben werden sollen. Entweder ihr wartet ca. 1 Stunde bis er getrocknet ist, oder ihr föhnt den Zuckerguss 5 Minuten trocken.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und jeweils einen kleinen Klecks in die Form geben. Die Form schwenken, damit die Schokolade sich am Rand verteilt. Die Förmchen für 15 Minuten ins Eisfach stellen.
Währenddessen die Füllung vorbereiten. Dafür Sahnesteif, Salz, Sahne und Zucker steif schlagen. Dann die Marmelade und den Himbeergeist unterheben. Wenn euch die Masse nicht rosa genug ist, könnt ihr noch etwas rote Speisefarbe hinzugeben.
Die Masse mit Hilfe eines Spritzbeutels in die Schokoformen füllen. Die Förmchen dabei nur zu etwa 3/4 füllen, da sie später noch mit Schokolade bedeckt werden. Die gefüllten Förmchen für etwa 15 Minuten ins Eisfach stellen.
Die Schokolade wieder etwas erwärmen und glattrühren. Die verbleibende Schokolade auf die Füllung geben und wieder ins Eisfach stellen.
Kurz vor dem Verzehr aus den Förmchen lösen und servieren.

Kommentare:

  1. hier fehlt eindeutig ein "gefällt mir"-Button :)

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Und lecker klingt es auch noch... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. himmel, sind die schööön *soifz*
    willst du nicht mal auf koch- und backtournee gehen? ;)

    AntwortenLöschen
  4. Doch früher oder später erträume ich mir ein paar Backkurse zu geben. Woher kommst Du denn?
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Wenn du wirklich mal Backkurse gibst, dann komme ich auch :-)

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen ja perfekt aus. Da ich auch auf der Suche nach Pralinenhohlkörper in Bio-Qualität bin - aber leider keine finde - bin ich total neugierig auf Deine Formen. Denn dann könnte ich die Hohlkörper auch selber herstellen. Würde mich über eine Antwort freuen.

    Herzliche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin,
    Die Förmchen heißen Silikomart EasyChoc. Ich habe sie geschenkt bekommen, daher kann ich keinen Rat geben, wo es sie gibt(vermutlich sind sie übers Internet am einfachsten zu bekommen). Aber bei amazon beispielsweise gibt es auch viele andere Silikonformen mit hübschen Motiven, vielleicht wirst du dort fündig.
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Diese Pralinen machen mir echt heißhunger! ^^
    Welche Speisefarbe hast du denn genommen bzw. welchen Zuckerguss? Ich bin immer noch auf der Suche nach veganer Speisefarbe.
    LG!
    Anne

    AntwortenLöschen
  9. Hab die selben Formen, sind vom BUTLERS =)

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab mich die Pralinen gerade zum letzten Auskühlen ins Gefrierfach gestellt und ich bin gespannt :-) Hab etwas umgemodelt, da ich zum Testen nicht gleich weiße Schokolade "verpulvern" wollte. Jetzt gibts eben ne Zartbitter-Hülle. Und für die Füllung hab ich Heidelbeermarmelade genommen, weil ich fand, das passt besser zu dunkler Schoki. Und leiderleider hab ich doch tatsächlich zuviel Heidelbeer-Sahne gemacht.. ;-)

    Oh, die Kokospralinen wurden mir letztens übrigens mit Begeisterung aus den Händen gerissen ;-)

    Liebe Grüße
    Violet

    AntwortenLöschen
  11. Gab's eben für mami zum Muttertag zusammen mit marzinpan Kügelchen mit Mokkabohnenfüllung. Sie hat sich aufjedenfall gefreut!

    AntwortenLöschen
  12. Huch, wo ist denn in dem Rezept die Himbeermarmelade geblieben? Kommt wahrscheinlich in die Sahnemischung, oder? ;)

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab die "Süßen" grad mit dunkler Schoko und meiner "preisgekrönten" Brombeer-Rotwein-Marmelade gemacht... Der Knaller! Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram