Samstag, 13. November 2010

Kürbissuppe mit Mungobohnensprossen und Croûtons



Für 2 Personen:

1EL Margarine
1EL Walnussöl
1/2 Zwiebel
1Schuss Prosecco
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprikagewürz
1 kleines Stück Sellerie
1 Karotte
1 kleiner Hokaido Kürbis
4-5 Kartoffeln
Gemüsebrühe, instant
Majoran, Thymian
1 Messerspitze Curry
Chilli
 veganer Parmesan

1 Scheibe Toastbrot
1/2 Zwiebel in Ringen

Baby Mungobohnensprossen
Kürbiskerne
2EL Hafercuisine
2EL

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Margarine und Walnussöl anbraten. Kürbis in Würfeln und fein geschnittenen Sellerie dazugeben und mit etwas Prosecco ablöschen. Gut würzen, Karotte und Kartoffeln dazugeben und mit 300-400ml Wasser auffüllen. 5-10 Minuten köcheln lassen.
Gut pürrieren und anschließend passieren.

Das Toastbrot würfeln und mit den Zwiebelringen in Öl anbraten.

Die Kürbissuppe mit Mungobohnen, Zwiebeln und Croûtons garnieren und einen EL Hafercuisine dazugeben.
Guten Appetit!

1 Kommentar:

  1. Yummy, Kürbissuppe! Leider habe ich in letzter Zeit so viel Kürbis verkocht, dass mein Freund offiziell in den Kürbisstreik getreten ist ;-) Darum muss ich jetzt wohl eine kleine Kürbisauszeit einlegen.

    Deinen Blog lese ich übrigens sehr gerne, du hast immer tolle Fotos. Falls dir meiner auch gefällt, würde ich mich über eine Verlinkung freuen! :-)

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram