Mittwoch, 20. Oktober 2010

Schwarzwälderkirsch-Dessert





Ich habe heute wieder eine Schwarzwälder-Kirschtorte gebacken. Da ein wenig Teig übrig blieb habe ich daraus ein Dessert gezaubert. Mein Freund liebt es, der schnabbuliert gerade.

Für 2 Portionen:
70g Mehl
30g Zucker
1TL Backin
1Tl Öl
1Tl Kakao
80ml Sprudelwasser
1Prise Salz
gemahlene Vanille

Ihr könnt den Biskuit direkt in der Form backen oder später ausstechen, ein wenig bleibt übrig. Bei 160° Je nach Form 25-30 Minuten. Anschließend gut auskühlen lassen.

1/2 Glas Schattenmorellen
125ml Kirschsaft
1EL Zucker
1/2Pck. roter Tortenguss
1-2El Kirschwasser

125ml Kirschsaft abfangen, die Kirschen abtropfen lassen. Nach packungsanweisung den Saft mit dem Zucker und Tortenguss aufkochen. Unter Rühren abkühlen lassen und langsam die Kirschen untermischen. Dann langsam das Kirschwasser hinzugeben.

Sahne-Creme:
1/2 Pck. (150g) Soyatoo Schlagsahne
1El Zucker oder 1-2 Pck Vanillezucker
1 gestr. EL Sahnesteif
2EL Kirschwasser
1Prise Salz

Salz, Zucker und Sahnesteif in die Soyatoo geben. Steif schlagen und anschließend das Kirschwasser einrühren.

Zu unterst einen Biskuitboden legen. Darauf die Kirschen verteilen. Wieder ein Biskuitboden und dann die Sahnecreme. Wer mag kann nach Lust und Laune noch mit Schokoladensplittern verzieren.

Macht euch einen Schönen Abend.

Kommentare:

  1. Das wird definitv mein Weihnachtsdessert! Freu mich jetzt schon. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Küchenfee, ich habe dir grade einen Award verliehen:
    http://foodnfotos.blogspot.com/2010/10/award.html

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    hier bräuchte man eine "Ecke", wo man dich anschreiben könnte, ohne direkt einen Kommentar zum Rezept zu hinterlassen.

    Für Fragen, Wünsche oder einfach nur so für Lob :) .

    Ich hatte vor 2 Tagen eine Frage gestellt wegen eines Maulwurfskuchen, die hier aber nicht angezeigt wird ??

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jada,

    unter "moi..." findest Du meine Emailadresse:
    veganpassion@gmx.de
    Fragen, Kritik und Lob sind immer willkommen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Danke Birdie, ich fühle mich geehrt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe ein Award für Dich:

    http://netty-rezepte.blogspot.com/2010/10/blog-award.html

    AntwortenLöschen
  7. Tausend Dank für den lieben Award. Ich fühle mich geehrt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Wooow.
    Dieses Dessert ist sooo lecker.
    Sogar meinem Freund und Vater hat es seeehr lecker geschmeckt. (Und beide sind nicht mal annähernd Vegetarier ;D )

    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Was benutzt du denn für ein Kirschwasser? Gibt es da eine Möglichkeit, dass es unvegan sein könnte oder kann ich einfach irgendeines nehmen?

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Backbegeisterte,

    soweit mir bekannt werden Obstbrände, wie auch das Kirschwasser, destilliiert und nicht geklärt. Das klare Destillat wird aufgefangen und in Flaschen gefüllt. Obstsäfte oder Weine bespielsweise werden durch Pressen und Gären der Früchte gewonnen, somit sind diese noch Bestandteil des Alkohol und färben ihn. Um die Farbe zu klären werden oftmals tierische Substanzen verwendet.

    Ganz herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Hey Küchenfee,
    meinst du mit 2 Portionen 2 Gläser?

    Ich wollte 20-25 von den Gläschen machen. Da ist die Menge so schwierig einzuschätzen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Backbegeisterte,

    das Rezept ergibt 2 Dessertportionen. Wenn du das Schwarzwälderkirsch-Dessert als Häppchen reichen möchtest, beispielsweise in Mini-Gläschen, so lassen sich aus den Angaben etwa 6 Stück zubereiten.

    Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Backen!

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram