Sonntag, 20. Juni 2010

Karotten-Bulgur-Burger


Die Burger habe ich neulich schonmal gemacht und sie haben uns so lecker geschmeckt, dass ich sie euch nicht vorenthalten wollte. Mit einer cremigen Sahnesauce und etwas Gemüse lassen wir das Wochenende ausklingen.

Für 6-7 Stück (2 Personen):

2-3EL Bulgur
2EL feine Haferflocken
1TL instant Gemüsebrühpulver
1El Maisgries
1TL Kartoffelstärke
100-130ml heißes Wasser

100g Naturtofu
1 Möhre, gerieben
1/2 rote Zwiebel
1/4 Bund Petersilie
Meersalz, Pfeffer, Muskatnuss
1Prise Zucker

3-4EL Olivenöl

Den Bulgur im Mörser etwas mahlen, damit sich später die Garzeit verkürzt. Mit den Haferflocken, dem Gemüsepulver, Maisgries und Kartoffelstärke mischen und mit heißem Wasser aufgießen. Beiseite stellen und ca.10 Minuten ziehen lassen.

Den Naturtofu mit einer Gabel zerdrücken, die Möhre hienreiben. Zwiebel fein würfeln und mit der gehackten Petersilie in die Mischung geben.

Die Möhren-Tofu-Mischung in den gezogenen Bulgur geben und kräftig würzen.
Aus der Masse 6-7 kleine Kugeln formen, flach andrücken und in die heiße Pfanne legen. Bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten von beiden Seiten in etwas Olivenöl goldgelb anbraten.

Tipp: Wenn ihr weniger Zeit habt, könnt ihr auch anstelle der ersten 5 Zutaten 80g einer trockenen Bratlingsmischung verwenden. Die Vorgehensweise ist dann dieselbe.

Kommentare:

  1. klingt gut... nimmst du den groben oder feinen Bulgur?

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe feinen Bulgur verwendet. Die Masse wird nicht gekocht, daher ist dieser zu empfehlen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. schaut sehr lecker aus,wie machst Du denn die Sahnesoße?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Florelba,

    Für die Sahnesoße: eine Mehlschwitze aus 1EL Mehl und 1EL Margarine ansetzen, dann mit einem Schuss (4EL etwa) Weißwein oder Gemüsebrühe ablöschen. 50-70ml Hafercuisine dazugeben, gut mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss (ich mag immer ganz gerne noch eine frische Note wie Zitronenmelisse, du kannst aber auch etwas geraspelte Zitronenschale oder Saft nehmen).

    Wir mögen das sehr gerne, ich hoffe ich konnte weiter helfen und es schmeckt.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. ...hab grad einen von den burgern in der hand.. superlecker!! aber nächstes Mal les ich das Rezept ganz und mahle den Bulgur vorher auch.. die sind ein bisschen bröselig geworden..
    liebe Grüße!! :)

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram