Donnerstag, 17. Juni 2010

Champagner-Trüffeltorte



Eine besondere Cremetorte für eine besonders liebe Freundin, die mich stets unterstützt :-)
Ich hab sie wieder in klein gebacken, bei diesem Wetter verdibt doch alles so schnell. Wenn ihr also eine 26er Form verwendet verdoppelt bitte die Zutaten.

2EL Erdbeermarmelade
2EL Champagner

Marmelade mit dem Chamganer mixen und ein paar Stunden in einem flachen offenen Gefäß stehen lassen, bis sich die Mischung reduziert hat.

Mürbteig:

50g Margarine, kalt
25g Zucker
75g Mehl
1/2 Pck. Vanillezucker
1Prise Salz

Die Zutaten mit einer Gabel zu einem Teig kneten, anschließend für mindestens eine Stunde kalt stellen. Den Teig in eine gefettete und gemehlte Form geben und mit der Gabel mehrmals einstechen.
Bei 160° 15 Minuten backen.

Wenn der Mürbteig fertig gebacken ist die Marmelademischung darauf geben und bei ausgeschaltetem Ofen mit einem Kochlöffel in der Tür langsam auskühlen lassen.

Heller Biskuit:

1/4 Pck.Backpulver
60g Mehl
25g Zucker
60ml Sprudel
10ml Öl
Vanille, Salz

Erst die trockenen Zutaten mischen, dann unter Rühren die flüssigen hinzugeben.
Bei 160° 15-20 Minuten backen.

Dunkler Biskuit (ergibt 2 Böden):

1/2 Pck.Backpulver
120g Mehl
50g Zucker
130ml Sprudel
10ml Öl
2EL Kakao
Vanille, Salz


Erst die trockenen Zutaten mischen, dann unter Rühren die flüssigen hinzugeben.
Bei 160° 20-25 Minuten backen. Biskuit gut auskühlen lassen und dann in zwei Hälften schneiden.

Champagner-Creme:

50g weiße Schokolade (erhältlich bei: vegan-wonderland)
1/2Pck. Soyatoo Schlagsahne
1Prise Salz
2EL Zucker
3EL Sahnesteif
100ml Champagner

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Sahne mit einer Prise Salz, unter Zugabe von Zucker und Sahnesteif, aufschalgen. Wenn die Sahne fest ist den Champagner und die helle Schokolade vorsichtig einrühren. Für mindestens eine Stunde kalt stellen und anschließend die Creme nochmals aufschlagen.

Trüffelcreme:

300ml Soja-Reis-Drink
1Pck. Vanillepuddingpulver
3TL Kakao
5EL Zucker
2EL Schokoladenstreusel
170g Margarine

70g Zartbitterschokolade
1TL Kakao

Aus Kakao, Zucker, Vanillepuddingpulver und Soja-Reis-Drink einen Pudding zubereiten. In den warmen Pudding die Schokoladenstreusel einrühren.
Die Margarine schaumig schlagen, nach und nach den Pudding hineinrühren. Für etwa 30 Minten kalt stellen.
Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Die Schokoladencreme im Verhältnis 2:1 aufteilen und in die kleinere Menge die Schokolade und den Kakao rühren.

Auf die Marmeladeschicht den hellen Biskuitboden legen und die Champagnercreme darauf verteilen. Mit einem dunklen Biskuit bedecken und die helle Schokoladencreme geben.
Den zweiten Schokoladenbiskuit zu oberst legen undmit der dunklen Schokoladencreme abschließen.
Damit die Torte schön schnittfest wird, am besten über Nacht kühlen. Dann ist sie zum Frühstück verzehrbereit.

Kommentare:

  1. Köstlich sieht das aus. Die werde ich vielleicht an einem besonderen Geburtstag nachbacken. Was für eine Tülle (Nummer) hast Du für die Dekoration verwendet?

    AntwortenLöschen
  2. Die Tülle war mittelgroß. Leider steht keine Nummer dran, weil sie aus Plastik ist und ich sie als Set erhalten habe. Besser eine kleine als zu große Tülle verwenden, denn die Masse ist nicht so fest wie eine Sahnecreme und läuft dir sonst davon.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ohh das sieht mal wieder sehr sehr köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  4. Die sieht toll aus, werd ich mal nachbacken, wenn ich ganz viel Zeit hab :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht richtig lecker aus. Ich liebe Kuchen und Gebäck, habe ich Zeit backe ich nach.

    lg Netty :))

    AntwortenLöschen
  6. Nachgemacht und für superlecker befunden.
    Meine erste Torte :)

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde diese Torte liebend gerne für einen guten Freund backen,der in 4 Tagen Geburtstag hat. Nur gibt es hier in der Gegend keine vegane weiße Schokolade zu kaufen, sodass ich eine Alternative bräuchte.
    Hättest du vielleicht eine Idee?
    Und welchen Kuchen / Torte könnte ich noch für ihn mitbringen? Möchte ihm eine Freude machen.
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anonym,

    schön, dass Du Deinen Freund mit einer Leckerei überraschen möchtest. Du kannst alternativ Kakaobutter und Vanille verwenden, aber ich denke das ist genauso schwierig bei euch zu bekommen. Natürlich kannst Du auch dunkle Schokolade in der Schicht verwenden, aber dann passt die Torte geschmacklich nicht mehr ganz so gut.
    Schau mal rechts unter "Labels" da findest Du "Torten". Die Nougattorte mit würzigem Mangogelee ist sehr lecker und mein Favorit ist die dunkle Johannisbeertorte. Natürlich wirdf er auch von einem Klassiker wie der Schwarzwälderkirschtorte begeistert sein.

    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen, liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Hey! Die Torte sieht so unglaublich lecker aus! Deshalb wollte ich sie heute mal backen. Leider ging das total schief :-(

    Die Sekt-Sahne-Creme war viel zu flüssig... hast du da echt 100 ml rein?
    Ich habe die Reis-Sojatoo verwendet, ist die vielleicht flüssiger als die auf Sojabasis? Mh... zudem habe ich anstatt 50 g weißer Schoki (hatte ich nciht da), 30 g Kakaobutter + 20 g Zucker genommen. Lag es vielleicht daran?
    Ich werde es auf jeden Fall noch mal versuchen!

    Lg Aura

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Aura,

    die Reis-Soyatoo habe ich leider noch nicht ausprobiert, wenn sie etwas flüssiger ist, gibst Du beim Aufschlagen vielleicht etwas Sahnesteif bzw. Stärke hinzu. Sollte das auch nicht gehen, kannst Du ein Verdickungsmittel wie Johannisbrotkernmehl verwenden.

    Reine Kakaobutter ist etwas weicher als Schokolade, sie dadurch zu ersetzen ist nicht ganz optimal auch aufgrund des Lecithins in der Schokolade wodurch sich Fett mit den anderen Bestandteilen der Creme besser verbindet.

    Ganz herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Küchenfee,
    das Rezept ist echt super! Habe die Torte für meine beste Freundin zum Geburtstag nachgebacken. Allerdings habe ich keine vegane weiße Schokolade gefunden, weshalb ich einfach etwas weißen Schakalodeaufstrich in die Sahne gerührt habe. Hat super funktioniert :D Die Zutaten musste ich auch verDREIfachen für meine 26er Form. Außerdem habe ich die Torte mit schwarzem Fondant umkleidet.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram