Sonntag, 23. Mai 2010

Spinat-Ravioli in Zitronen-Salbei-Creme




Um Nudeln selbst zu machen steht man schonmal etwas länger in der Küche. Ich habe mit meinem Freund zusammen 2 Stunden dort verbracht.

Für 4 gute Portionen:

Nudelteig:

600g Mehl
8EL Soja-Reis-Drink
100ml Wasser
2Tl Öl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Die Zutaten lange verkneten. Je nach Mehl und Luftfeuchte langsam weitere 100ml Wasser hinzugeben, falls nötig. Es sollte sich ein zäher, fester Teig ergeben.

Füllung:

200g Naturtofu
350g TK Spinat
4 Lauchzwiebeln
2 frische Knoblauchzehen
3EL Olivenöl
1/2TL Guarkernmehl
1/2TL Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Thymian

Spinat am besten bereits ein paar Stunden vorder Zubereitung der Pasta aus dem Tiefkühlfach nehmen und auftauen lassen.
Den Tofu klein schneiden und mit der Gabel zerdrücken. Anschließend gewürzt in 2 EL Ölivenöl ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, den Knoblauch fein hacken und zusammen in 1EL Öl anbraten.
Spinat, Tofumischung und Zwiebeln mischen und kräftig nachwürzen. Für die Festigkeit etwas Guarkernmehl in die Masse sieben (optional).

Den Nudelteig dünn ausrollen und Kreise ausstechen. In die Fladen etwas Füllung legen, den Rand mit etwas Soja-Reis-Drink befeuchten und mit einer Gabel zusammendrücken.

Für die Zitronen-Salbei-Creme:

1EL Mehl
1EL Margarine
2EL Zitronensaft
125ml Hafercuisine
1TL Salbei
nach Belieben: Basilikum und Petersilie
Salz, weißen Pfeffer

Die Margarine in einem Topf schmelzen und mit einem Schneebesen das Mehl einrühren. Langsam unter Rühren die Hafercuisine und den Zitronensaft hinzugeben. Mit den Gewürzen und Kräutern nach Geschmack verfeinern.

Die Pasta noch für etwa 10 Minuten in reichlich Salzwasser garen.

Und schon fertig ;-)

TIPP: Broccoli, grüne Brechbohnen oder Zucchini passen wunderbar als Gemüsebeilage.

Kommentare:

  1. Wie lecker :)
    Und meine Bewunderung für das Selbermachen, das hab ich bisher nur einmal mit sehr viel Zeit gewagt.

    AntwortenLöschen
  2. Das schreit nach: Nachmachen!!! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hnmmmm! ich hab echt Lust das zu machen! Für wieviel Personen ist die Menge denn ca?

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept reicht für 4. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Kochen!

    LG

    AntwortenLöschen
  5. und wie viel Hafercuisine soll man zu der Creme dazugeben?

    AntwortenLöschen
  6. Entschuldige bitte, ich habs vervollständigt.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. vielen Dank :)
    es war übrigens großartig; die Creme ist ein Traum!!

    AntwortenLöschen
  8. Gibt es eine Möglichkeit den Tofu wegzulassen, da ich ihn nicht vertrag?

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Backbegeisterte,

    du kannst Semmelbrösel und Ei-Ersatz mit etwas Pflanzendrink mischen, eindicken lassen und anstelle von Tofu verwenden.

    Ganz herzliche Grüße

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram