Freitag, 28. Mai 2010

Chocolatechip Muffin

Eigentlich sollten diese kleinen Köstlichkeiten verboten werden, so gut schmecken sie. Am besten verschenkt man sie oder bäckt gar nicht erst, denn die gehen garantiert direkt auf die Hüfte;-) Aber das ist es eindeutig Wert!!!!

Für 12 absolut superleckere Muffins:

240g Mehl
200g Zucker
1TL Natron
100g Apfelmus
4EL Kakao
110ml Öl
50g gemahlene Haselnüsse
1Prise Salz
1/4 TL gemahlene Vanille
1EL Apfelessig
140ml Sprudel
65g Schokolade

Mehl, Zucker, Natron, Kakao, Haselnüsse, Vanille und Salz mischen. Apfelmus, Apfelessig, Öl und Sprudel langsam hinzugeben. Wenn sich nach mehreren Minuten Rühren ein homogener Teig ergibt, die Schokoladensplitter hineingeben. Ich mag lieber grb gehackte Schokostückchen, dann läuft die Schokolade an manchen Stellen aus dem Muffin, wenn man ihn noch warm anknabbert. Aber das soll jeder so gestalten wie er mag.

Bei 160° Umluft 25-30 Minuten backen. Auskühlen lassen oder auch nicht. Jedenfalls kann ich euch versichern, dass der Essig nicht mehr zu schmecken ist ;-)

Kommentare:

  1. Hört sich lecker an. Muss ich gleich mal ausprobieren! Was für Mehl hast Du verwendet? Funktionieren die auch mit Vollkornmehl?

    AntwortenLöschen
  2. Mit Vollkornmehl habe ich sie noch nicht ausprobiert, ich habe 405er Mehl verwendet. Im Zweifelsfall mische die Mehlsorten erstmal 1:1.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hey, toller Blog! Ich habe dich auf meinem verlinkt, wenn er dir gefällt, kannst du das ja auch tun! http://veganitaet.blogsport.eu/

    AntwortenLöschen
  4. Wie viel Teig kommt denn in ein Förmchen?

    AntwortenLöschen
  5. Die sind SO-WAS-VON- LECKER!!!!

    hab sie gestern gebacken und OMG diese schokoladigkeit!!!


    MHHHHH.....

    AntwortenLöschen
  6. Das Förmchen kannst du zur Hälfte bis drei Viertel füllen. Wenn du mehr rein tust, werden es eben etwas weniger Muffins. Ich tue immer erst einen EL in jedes Förmchen und verteile dann den Rest.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Küchenfee,
    hört sich superlecker an...
    könnte man den Teig auch im Glas backen...zum
    haltbar machen und verschenken?

    lieben Gruß

    F.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Florelba,

    den Teig kann man natürlich auch im Weckglas backen. Allerdings hält er sich gebacken maximal 3 Tage frisch.
    Wenn Du einen Muffin im Glas verschanken möchtest, empfehle ich Dir dieses Rezept: http://veganpassion.blogspot.com/2010/04/rhabarber-vanille-cupcakes.html
    (ohne den Rhabarber, dafür kannst Du Schokolade und Kakao zufügen)

    Wenn es länger haltbar sein soll, einfach die trockenen Zutaten als Backmischung im Glas verschenken und auf einem hübschen anhänger aufschreiben, was vor dem Backen noch hinzugefügt werden muss.

    Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin grade dabei die zu backen :) sehen wunderprächtig aus *______*

    Wenn ich die Montag mit zur Schule nehmen will, wie bewahre ich sie am besten auf?
    liebste grüße, Lasse

    AntwortenLöschen
  10. Guten morgen:)
    Da ich morgen meine mündliche Abschlussprüfung habe,
    und dann meine zweite Ausbildung bestanden ist,
    möchte ich gern die leckeren Muffins backen:)

    Ich hab bloß leider nur Kräuteressig zuhause,
    geht das wohl auch? Oder kann ich den Apfelessig anders ersetzen?

    Liebe grüße,
    Swenja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Swenja,

    der Essig ist nur ein sehr kleiner Bestandteil, sofern er nicht zu intensiv schmeckt kannst Du ihn ohne Bedenken verwenden.
    Ich drücke Dir die Daumen für die Abschlussprüfung und herzlichste Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Küchenfee,

    ich bin echt begeistert von den vielen Rezepten.

    Da meine Tochter sehr viele Allergien hat freu ich mich sehr deine Seite gefunden zu haben. Jetzt heist es nur losbacken ;-).
    Leider reagiert sie u.a. auch auf Soja, Nüsse. -Nun sind bei einigen Rzp. Sojasahne zu verwenden. meinst ich kann die mit Hafer, Reis oder Dinkelsahne ersetzten? (Wohl eher nicht da die sich nicht schlagen lassen)
    -Kann ich bei Nüsse bestimmt auch Mandeln nehmen? Oder?
    -Kann ich bei dem Rzp. Blockschoko nehmen oder lieber eine Zartbitter?

    Werde die Muffins für übermorgen zum 4. Geb. backen.

    Lieben dank für den Blog und die hilfe.

    RS

    AntwortenLöschen
  13. Liebe RS,

    Haselnüsse kannst Du auch durch Mandeln ersetzen. Für Kinder würde ich eher Blockschokolade verwenden, der Kakaoanteil ist etwas geringer und die Schokolade somit milder im Geschmack.
    Bei den Torten lässt sich auch gut eine Buttercreme oder eine Puddingfüllung verwenden, dann brauchst Du an dieser Stelle keine aufschlagbare Sahne. Wenn Du konkrete Fragen zu einem Rezept hast, melde Dich nochmal, dann schicke ich Dir Details.

    Ganz herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Küchenfee,
    erstmal herzlichen Dank für deine Hilfe. habe u.a. die Muffins für den Kindergarten Geb. gemacht. Waren ganz lecker. Nun versuch ich mich an die Torten. leider habe ich da auch ein paar Probleme:
    -Habe die eine Torte mit der Ganache vom Birthdaycake gemacht. leider hatte ich keien Blockschoko hier und hab dafür Zartbitter Kuvertüre genommen. Die Ganache ist sehr gut geworden. Leider ist sie beim auftragen auf den Kuchen so schnell eingezogen dass ich sie nicht glatt verstreichen konnte. Ist das "normal"? Oder liegt es an der Kuvertüre? Hab jetzt für die nächste Blockschoki gekauft.
    -Bei der 2. Torte hab ich eine Buttercreme wie bei Birthdaycake gemacht. Leider ist der so weich/flüssig das er von der Torte davonfliest. Habe statt Amaretto auch Reismilch genommen. (soll ja für kindergeb. am Freitag sein.) kann ich die fester kriegen?
    -hab für die Blütenpaste+Fondant (50/50) "flüssige Lebensmittelfarbe von Dr. O*tker probiert. Hab das Gefühl das die Paste aber etwas klebriger wurde. Kann ich etwas Zucker oder sonstwas dazumischen? hab es auch mit Farbpulver versucht sieht aber auch nicht so toll aus.
    herzlichen Dank,
    RS

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Liebe RS,

    Du bist ja fleißig am Backen, wie toll :-)

    Kuvertüre hat einen höheren Fettanteil als Blockschokolade, daran könnte es gelegen haben. War der Kuchen vollständig ausgekühlt? Wenn er noch warm und feucht ist, saugt er die Ganache zu sehr auf.

    Bei Cremes auf Puddingbasis kommt es natürlich immer auch darauf an, wie lange man den Pudding köcheln lässt, welche Pfanzenmilch man verwendet und zu welchem Zeitpunkt man die Butter zugibt. Im Zweifelsfall verwende etwas mehr Puddingpulver. Bei den derzeitigen temperaturen sind Buttercremes aber auch etwas flüssiger ;-)

    Bezüglich der Blütenpaste: anfangs habe ich auch mit Dr. Oetker Farben gearbeitet, einfach weil ich sie noch im Haus hatte. Sie sind nicht besonders gut, das rot ist nicht vegan und sie sind klebrig. Aber Du hast schon recht, Pastenfarben eignen sich besser zum direkten einfärben von Blütenpaste als Puder, dieser ist zum nachträglichen aufpinseln gedacht. Ich kann Dir diesen Shop für Pastenfarben empfehlen: http://www.tolletorten.com/

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Nimmst du dunkles Kakaopulver ( zum backen) oder normales? ( Nesquik etc.)

    AntwortenLöschen
  17. Ich verwende in diesem Fall den ungesüßten Kakao, wenn Du es etwas süßer magst kannst Du aber ganauso Kaba-Pulver verwenden.

    Ganz herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Herzlichen Dank für dieses super leckere Rezept. Ich habe es heute nachgebacken und sie schmecken herrlich. Das Ergebnis habe ich fotografiert ;-) http://web.stagram.com/p/280788405388237745_32568509

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Küchenfee! :)
    Mal wieder versuche ich mich an einem Rezeot von dir. Aufgefallen ist mir, dass das Öl in der Zubereitung gar nicht mehr erwähnt wird. Das hast du einfach vergessen, oder?
    Grüßle, Eli

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Eli,

    velen Dank für den Hinweis, ich habe es behoben.

    Ganz herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Küchenfee,
    reicht dieses Rezept auch für einen runden Kuchen in einer 26er-Springform? Ich würde ihn noch mit Ganache eindecken und Fondant zum Schulanfang meiner Tochter, die sich "nur" einen Schokokuchen mit Verzierung wünscht.

    Lieben Dank und Grüße,
    Kata

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Kata,

    für eine 26cm Springform kannst du die Menge verdoppeln.

    Ich wünsche dir viel Spaß und deiner Tochte eine schöne Einschulung :-)

    AntwortenLöschen
  23. Welches Fassungsvermögen muss das Glas haben, wenn ich es als backmischung verschenken will?

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Backbegeisterte,

    möchtest du die ganze Backmischung in einem Glas verschenken, oder 12 kleine Gläser?

    Liebste Backgrüße,
    Stina

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram