Donnerstag, 15. April 2010

Veganer Russischer Zupfkuchen




Als ich vor etwa zwei Jahren Veganerin wurde hab ich als einen meiner ersten Kuchen einen Käsekuchen gebacken. Nach Rezept wurde er mit Seidentofu gebacken und hat abscheulich geschmeckt. Nun also ein Rezept ohne Tofu sondern mit Sojajoghurt. Allerdings hat der Joghurt noch nicht ganz die konsistenz von dem üblicherweise verwendeten Quark, daher lässt man ihn einige Minuten bis Stunden in einem Mulltuch abtropfen.

Dunkler Mürbteig:
300g Mehl
120g Margarine
120g Zucker
4EL Kakao
6EL Soja-Reis-Drink
1Pck. Backpulver
1 Prise Salz

Alle Zutaten zu einem festen Teig kneten. 2/3 des Teiges in einer gefettete und gemehlte Backform ausrollen und einen ca. 3-4cm hohen Rand bilden.

Füllung:
100g Apfelmus
750g Sojajoghurt
Saft und Schale einer Zitrone
50g Margarine
1Pck. Vanillepuddingpulver
180g Zucker
1Messerspitze gemahlene Vanille
3EL Grieß
30g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Die Zutaten gut verquirlen und in die mit dem Mürbteig ausgelegte Form geben. Anschließend mit dem Rest des Dunklen Teiges belegen.
Bei 160° Umluft ca. 70min in den Ofen. Nach 50min mit etwas Backpapier abdecken.
Im ausgeschalteten Ofen auskühlen lassen.
Bon appetit.

Kommentare:

  1. Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass Käsekuchen mit Tofu garnicht mal so lecker ist. Nun versuche ich mal dieses Rezept. Welche Größe hat denn die Kuchenform?

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Backbegeisterte,

    ich habe eine 24cm Springform verwendet.

    Viel Spaß beim Backen!

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram