Mittwoch, 25. März 2015

Joghurthäschen mit Mandeln



Für Ostern ist Hefegebäck natürlich der absolute Klassiker. Verfeinert mit Joghurt und Mandeln schmeckt das Osterhäschen wundervoll saftig. Ich geb gleich mal die ganze Menge an; das Hässchen lässt sich nämlich gerne verschenken ;-)

Ergibt 8 kleine Osterhasen.
Für den Hefeteig:
275 g Dinkelmehl Type 630
15 g Rohrohrzucker
1 Pck. Vanillezucker
1/4 TL Salz
1 EL (40 g) Mandelmus
1/2 Pck. Trockenbackhefe
50 g Sojajoghurt, Mandel
20 ml Öl
100 ml Mandeldrink oder anderen Pflanzendrink
etwas Pflanzensahne zum Bestreichen

In einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Die Hefe in 30 ml lauwarmem Mandeldrink auflösen und 10 Minuten gehen lassen. Mandelmus, Joghurt, Öl und den verbleibenden Pflanzendrink zur Mehlmischung geben. Mit den Händen etwa 5 Minuten kneten, bis der Teig geschmeidig ist. Eine Rührschüssel mit etwas Öl ausprinseln und den Teig darin zu einer Kugel formen. Zugedeckt etwa 2 Stunden gehen lassen. Durch das Mandemus wird der Teig sein Volumen in der Zeit nicht ganz verdoppeln und erst beim Backen richtig aufgehen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig in 8 Teile portionieren. Jeweils ein kleines Stück Teig als Hasenschwänzchen abtrennen. Die groen 8 Portionen Teig zu ca. 15cm langen Strängen formen und diese zweimal in sich drillen. Eine kleine Teigportion zu einer Kugel formen und als Schwänzchen in die Mitte setzen. Die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten goldgelb backen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken! Und viel Vorfreude auf Ostern ;-)

Freitag, 20. März 2015

Geheimnis gelüftet: Mein neues Buch heißt "Gesund Backen"



Juhu endlich darf ich das Cover zu meinem neuen Buch lüften: Gesund Backen!
Ich freue mich riesig all die leckeren Ideen mit euch zu teilen, die ich so gerne nasche. Worauf wartet ihr? Ab heute wird gesund gebacken!!!

Das Buch erscheint Ende Mai. Ihr bekommt es bei eurem Buchhändler, online oder mit Widmung auch direkt bei mir (ab 1. Mai über kontakt@veganpassion.de).

Eckdaten:

Gesund Backen mit Veganpassion
ISBN: 978 3 942491 570
(Gebundene Ausgabe, 216 Seiten, Neun Zehn Verlag)

Ich hoffe es gefällt euch!

Dienstag, 17. März 2015

Trüffeleier am Stiel



Hui die Sonne lacht und da wird's bei mir in der Küche gleich mal bunt. Als Vorbereitung auf Ostern, und weil man für das Frühjahr nie genügend Gute-Laune-Rezepte haben kann, gibt's Trüffeleier am Stiel!

Ergibt 10-12 Cake Pops.

Für das Schokoladenbiskuit:
120 g Dinkelmehl Type 630
60 g Rohrohrzucker
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Kakao
1 Prise Salz
etwas Orangenabrieb
25 ml Öl
60 ml Orangensaft
50 ml Wasser, kalt
1 TL Apfelessig

In einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker, Kakao, Salz und Orangenschalen mischen. Öl, Orangensaft, Wasser und Essig zugeben und mit einem Schneebesen rühren bis keine Klümpchen mehr im Teig sind. 3 kleine 10cm Backformen ausfetten und den Teig darin bei 160 °C ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und gut abkühlen lassen (etwa 1 Stunde).

Für die Trüffel-Ganache:
40 g Kuvertüre, zartbitter
20 g Hafercuisine oder andere Pflanzensahne
2 TL Puderzucker
10 g vegane Butter oder Margarine
1 EL Orangenlikör oder Orangensaft

Die Kuvertüre fein hacken und in eine kleine Schüssl geben. Die Sahne mit dem Zucker erhitzen und die Kuvertüre damit übergießen. Rühren bis ddie Ganache gleichmäßig ist und die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Dann die Butter in Flöckchen zugeben und den Orangenlinkör einrühren.

Außerdem:
200 g Schokoladenglasur, zartbitter
10-12 Lollistiele
bunte Zuckerglasur

Das Biskuit in eine Rührschüssel krümeln und mit der Ganache mischen. Aus der Masse 10-12 Eier formen. Diee Eier auf ein mit Aluforlie bedeckten Teller setzen und 20 Minuten kalt stellen.

Die Schokoladenglasur im Wasserbad schmelzen. Den Lollistiel mit einem Ende in die Glasur tauchen und in ein Ei stecken. Die Eier am Steil in eine Tasse voll Zucker oder einen Styroporwürfel stecken. Die Eier nacheinander in die Glasur tauchen und trocknen lassen. Mit bunter Zuckerglasur verzieren.

Montag, 16. März 2015

Osterlust liegt in der Luft



In den letzten Wochen war ich so stark in die Vollendung meines neuen Backbuches vertieft, dass ich kaum zum bloggen gekommen bin. Sooo schade, ich merke gleich wie mir das fehlt. Als kleinen Wiedergutmachungversuch für euch Lieben möchte ich frühlingshafte Ideen mit euch teilen. Natürlich geht es dabei wieder rund ums Backen :-).

Der Frühling hängt nun schon fast greifbar an jedem Sonnenstrahl, der es durch die Wolkendecke schafft, an jeder Knospe, die es wagt so zeitig zu erblühen und an jedem Vogelklang, der auf Partnersuche voller Inbrunst tiriliert. Und so freue ich mich auf Ostern. Frische bunte Farben, Zeit Freunde und Familie auf einen Brunch einzuladen und hoffentlich das beste Wetter um im Freien die wohltuenden Sonnenstrahlen zu genießen.

Freut euch in den nächsten Wochen auf schöne Rezeptideen zu Ostern und kleine liebevolle Vorlagen zum Ausdrucken.

Ich freue mich auf den Frühling!

Euch allen einen wundevollen Tag :-)

Montag, 2. März 2015

Ahorn-Grieskuchen mit Blaubeeren



Am Wochenende habe ich im Bioladen diese Blaubeeren entdeckt. Obwohl sie klar nicht Saison sind, haben die Gelüste gewonnen. Ja, ich schäme mich.

Um aus den süßen kleinen Beeren mit den wundervollen Blauschattierungen etwas zu machen - und sie nicht einfach barbarisch im Mund verschwinden zu lassen - habe ich ein neues Kuchen- Grundrezept kreiert. Nach Lust und Laune könnt ihr es verfeinern. Es ist schnell gemacht und schmeckt zu Kräutertee und Kaba besonders lecker.

Ergibt eine 20x20cm Backform mit 9 Stücken.

Für den Kuchen:
150 g Dinkelmehl Type 630
1 geh. TL Johannisbrotkernmehl
50 g Dinkelvollkorngries
80 g Rohrohrzucker
1 geh. TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Msp. Vanille, gemahlen
2 EL (40g) Sojajoghurt
50 g Ahornsirup
20 ml Öl
50 g Mandelmus (hell) oder Cashewmus
Saft & Schale einer Zitrone + 2 EL Zitronensaft
120 ml Mineralwasser, ungesüßt

In einer Rührschüssel Mehl, Johannisbrotkernmehl, Gries, Zucker, Backpulver, Salz und Vanille mischen. Joghurt, Ahornsirup und Öl zugeben. Das Nussmus geschmeidig rühren und zugeben. Zitronensaft & -Schale, sowie das Wasser zugeben und mit dem Schneebesen zu einem homogenen Teig rühren.
Eine eckige Backform ausfetten und mit Backpapier auslegen. Den teig hinein geben und bei 170 °C Umluft ca. 25 Minuten backen.

Für das Dekor:
1 EL Ahornsirup
1 TL Zitronensaft
125 g Blaubeeren

Ahornsirup und Zitronensaft in einem kleinen Schälchen verrühren. Den Guss über dem noch warmen Kuchen verteilen. Mit den Blaubeeren krönen. Warm oder kalt servieren und genießen.

TIPP: Die Beeren kannst du auch direkt in den Kuchenteig geben und mitbacken.